Unsere Barockstadt 165 Tage neu erleben

O|N-Guide zur Landesgartenschau: Mit Plan durch das blühende Großereignis

Die Großveranstaltung schlechthin rückt in greifbare Nähe: die Landesgartenschau 2023 in Fulda. Mit O|N haben Sie immer den genauen Überblick!
Grafik: O|N/ Janina Kalathas

08.10.2023 / FULDA - Verweilen, genießen und erleben: 165 Tage lang verwandelt sich die Domstadt in ein blühendes Großereignis - und sorgt auf vielfältige Weise für ein ganz persönliches Gartenerlebnis. Die siebte Hessische Landesgartenschau ist dabei offiziell am 27. April gestartet. Bis zum 8. Oktober läuft die Großveranstaltung unter dem Motto "Fulda verbindet...". Grund genug, mit unserem O|N-Guide alles stets im Blick zu haben. Ein Service-Angebot exklusiv für Sie, liebe Leserinnen und Leser, das fortlaufend aktualisiert wird.


In diesem Jahr geht es in Fulda in die zweite Auflage, deshalb auch der Beititel "Fulda 2.023". Erwartet werden bis zu 600.000 Besucher aus ganz Hessen und den angrenzenden Bundesländern. Eine Premiere gab es bereits am 29. April 1994 mit der 1. Hessischen Landesgartenschau. Damals alles unter dem Motto "Der Garten Hessens". Die Bilanz: Mehr als eine Million Besucher sowie bleibende Projektumsetzungen im Stadtbild. Beispielsweise der traumhaft schöne Dahliengarten in der Johannes-Dyba-Allee. 

Willkommen auf dem LGS-Gelände



Das Spezialisten-Team rund um die Geschäftsführer Marcus Schlag und Ulrich Schmitt hat vor allem in den letzten Monaten intensiv an der halbjährigen Ausstellung rund um den Garten- und Landschaftsbau gefeilt. Das LGS-Gelände beträgt circa 42 Hektar Fläche und verteilt sich insgesamt auf vier Areale: WasserGarten, GenussGarten, KulturGarten und SonnenGarten. Darin spielen auch der sanierte Tiergarten auf 4,1 Hektar Fläche in Fulda-Neuenberg eine entscheidende Rolle, genauso wie der landwirtschaftliche Ausstellungsbereich mit 10,3 Hektar. Über die gesamte Laufzeit erwarten die Besucherinnen und Besucher interessante Ausstellungen, kulinarische Highlights und spannende Veranstaltungen. 

Preise und Öffnungszeiten

An vielen Verkaufsstellen (z.B. an der Tourist-Information Fulda, Bonifatiusplatz 1 oder Region-Shop Heimatliebe, Steinweg 26) oder einfach online geht der Kartenverkauf über die Bühne. Die Kassen am LGS-Gelände sind täglich von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Aufenthalt für Besucher ist generell bis zum Sonnenuntergang möglich.






Gruppen (ab 20 Personen)** Reiseleiter und Busfahrer sind kostenfrei.

* Personen ab einem Grad der Behinderung (GDB) von 50, Empfänger von Arbeitslosengeld I und II sowie Grundleistungen, Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillige Wehrdienstleistende, Schüler, Studierende, Auszubildende, FSJ oder FÖJ ab 26 J. / Inhaber Ehrenamtskarte (BFD) / Rentner. Alle vorgenannten Personen mit entsprechendem amtlichen Nachweis erhalten die ermäßigte Eintrittskarte. Sofern lt. Behindertenausweis eine Begleitperson erforderlich ist, hat diese freien Eintritt. Bei Dauerkarten ist der ausschlaggebende Stichtag für eine Ermäßigung bzw. die Altersbeschränkung der 27. April 2023, bei Tageskarten der Tag des Besuchs. (Quelle: LGS)

Zum Thema Führungen finden Sie unter diesem Link näheres: https://www.lgs-fulda-2023.de/lgs-erleben/fuehrungen  

Shuttle-Möglichkeiten

Von A nach B kommen - ganz bequem mit einem speziellen Fahrservice. Für die Gäste aus nah und fern steht an allen Tagen ein kostenloser Shuttlebus zur Verfügung. Im 30-Minuten-Takt fährt dieser von 9.30 Uhr bis 20.30 Uhr zwischen WasserGarten / GenussGarten und KulturGarten / Sonnengarten. Übrigens gibt es jetzt ein weiteres Angebot mit dem City-Shuttle

Barrierefreiheit & Co.

Seitens der LGS heißt es: "Alle Geländeteile sind barrierefrei zugänglich." Zudem stehen behindertengerechte Sanitäranlagen an allen Standorten bereit. Am Haupteingang des WasserGartens finden Menschen mit Beeinträchtigung einen Rollstuhlverleih sowie Rollatoren vor. Diese können laut dem Veranstalter (gegen Anfrage/Verfügbarkeit) bereitgestellt werden. Behindertengerechte Parkplätze sind an den entsprechenden LGS-Parkplätzen ausgewiesen.

Hunde-Regelung auf dem Gelände

Erstmals in der Geschichte der hessischen Gartenschauen darf auch der beste Freund des Menschen am Geschehen teilhaben. Die Organisatoren dazu: "Alle 14 Tage bietet die LGS montags ab 16 Uhr geführte Hundespaziergänge an, bei denen die Tiere an der Leine geführt werden müssen." Das Programm hierzu startet am Montag, 8. Mai 2023, im WasserGarten. Die Anzahl der Hunde sei auf maximal 15 Tiere begrenzt, eine vorherige Anmeldung somit erforderlich. Was es noch zu beachten gilt, finden Sie unter diesem Artikel. O|N hat das Konzept natürlich einmal selbst ausprobiert. 

Eine bunte Fülle an Programm 

Über die gesamte Laufzeit wird der Veranstaltungskalender im Rahmen des Großereignisses mit Terminen ergänzt und mit Leben gefüllt. Eine genaue Übersicht erhalten Sie unter der Rubrik www.lgs-fulda-2023.de/veranstaltungskalender 

Einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Highlights:

Buntes Eröffnungswochenende: 29 bis 30. April
Landesmusikfest Hessen: 12. bis 14. Mai
"Nightwash" - Comedy vom Feinsten: 10. Juni
Hessisches Chorfestival: 24. bis 25. Juni 
Dennis Martin - Musicals in Concert: 27. Juni
Max Mutzke: 7. Juli
KIKERIKI Theater: 12. Juli
Gastspiel der Bad Hersfelder Festspiele: 06. August
Lichternacht im WasserGarten: 09. September
Magisches Wochenende mit Zaubergala: 19. bis 20. August
Lichternacht im KulturGarten: 09. September 
1. Fuldaer Taschenlampenkonzert: 16. September 

Daneben gibt es regelmäßige Angebote wie Tanzkurse, Auentänze mit DJs, Yoga, Jumping Fitness, After-Work-Konzerte und und und. Ein Blick in den LGS-Kalender lohnt sich über die gesamte Laufzeit. Übrigens: Eine Fahrt nach oben auf den höchsten mobilen Aussichtsturm der Welt, dem City Skyliner "Grüne Aussicht", sorgt für einen 360 Grad Panoramablick über ganz Fulda. Der Standort befindet sich am GenussGarten. 

Blumenschauen

Was wäre die Landesgartenschau nur ohne die bezaubernden Blumenschauen. Den Anfang macht der Frühjahrsflor. Vom 27. April bis 7. Mai findet das "Blütenerwachen" statt. "Lassen Sie sich von zarten Frühblühern wie Narzissen, Tulpen und Hyazinten aus dem Winterschlaf wachküssen und erleben Sie ein wundervoll-intensives Dufterlebnis", versprechen die Organisatoren in der Ankündigung. 

"Grünes Klassenzimmer" setzt Bildung in Fokus

Unterricht mal anders: Nicht nur Erwachsene profitieren von dem Wissen und den Ideen auf der LGS. Das "Grüne Klassenzimmer" bietet Platz für einen außerschulischen Lernort. Jüngere Generationen - darunter Schulklassen, Jugendgruppen und Kindergärten - können sich im Rahmen eines Projekttages austauschen, sei es zu Themen wie etwa Natur, Umwelt, Gesundheit, Ernährung, Klima und Nachhaltigkeit. Der Inhalt ist altersgerecht angepasst. Das Programmheft finden Sie hier.

Kulinarische Genüsse

Kulinarische Vielfalt an 165 Tagen: Die Bewirtung ist auch hier das A & O. Mit an Bord sind heimische Partner, nicht wie sonst üblich ein Großgastronom: "Nelles Gastronomie" im GenussGarten, "Kolpings Restaurant" im KulturGarten sowie "antonius: gemeinsam begegnen" im Bistro am Torhaus im SonnenGarten versorgen die Besucher mit allerlei Köstlichkeiten. Ebenso ist das DRK Fulda im WasserGarten an der Auenterasse mit dem "Strandkorb Genuss + Momente", und am kleinen "Strandkorb Wein + Momente" vertreten. Lassen Sie sich von individuellen Konzepten überraschen. 

Mit Ihrem O|N-Guide zur Landesgartenschau lassen Sie sich kein Highlight durch die Lappen gehen. +++

Landesgartenschau 2.023 - weitere Artikel

↓↓ alle 65 Artikel anzeigen ↓↓

X