FFH-Kultmoderator an der LGS-Auenterrasse

Die Stimme des Radios hautnah: Unterhaltung pur mit Johannes Scherer

,Scherer'eien im DRK-Strandkorb: FFH-Kultmoderator Johannes Scherer präsentierte sein Best of Programm in Fulda.
Fotos: Hendrik Urbin

19.08.2023 / FULDA - ,Scherer'eien im DRK-Strandkorb: FFH-Kultmoderator Johannes Scherer präsentierte am Freitagabend an der Fuldaer Auenterrasse sein Programm "Best of". Bei wahrlich sommerlichen Temperaturen lockte die ausverkaufte Benefiz-Show zugunsten der Stiftung "daHeim im Leben" viele gut gelaunte Gäste in den LGS-"WasserGarten". Der Comedian vorab im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS: "Ich hoffe auf schöne Momente aus 25 Jahren Bühne mit mir. Es ist ein Streifzug meines Schaffens. An so einem besonderen Ort wie heute macht es natürlich doppelt Spaß." 



Im Laufe des Abends blieb im Publikum wohl kein Auge trocken. Seit mehr als 25 Jahren ist der 50-Jährige auf den hessischen Bühnen unterwegs, sorgt für zündende Live-Unterhaltung. "Ich kann mich dabei einfach richtig austoben, im Studio-Alltag kommt das oftmals zu kurz." Seit Oktober 1994 ist er übrigens schon fester Bestandteil im Team von Hit Radio FFH. "Ich hatte damals bereits mit der Morningshow begonnen. Ich bin zwar ein absoluter Morgenmuffel - Viertel vor vier klingelt der Wecker - aber sobald ich beim Sender ankomme, steigt in mir die Freude." 

Charity-Aktion: Lachen für den guten Zweck  

Anekdoten aus Familie, Alltag und Weltgeschehen gab der sympathische Moderator in Fulda nun zum Besten. Ebenso ließ er die Jungs der DFB-Kantine, wie etwa Fußball-Ikone Lothar Matthäus, zu Wort kommen - die Klassiker unter seinen Parodien eben.

Mit 200 verkauften Tickets sprach auch im Vorfeld das große Interesse für sich. "Ich wurde über Umwege vom Deutschen Roten Kreuz hierauf aufmerksam gemacht und gefragt, ob ich als Künstler für die Benefizveranstaltung auftreten will. Ich habe gleich zugesagt, die Stiftung und ihr Wirken unterstütze ich sehr gerne." Die Kuratoriumspräsidentin von "daHeim im Leben", Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg, zum Grundgedanken der Stiftung: "Wir möchten mit unseren Projekten, Menschen im Alter und Menschen mit Beeinträchtigungen weiterhin die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen." Über die Resonanz zum Charity-Event zeigte sie sich überaus begeistert. "Wenn man FFH einschaltet, ist der Start in den Morgen doch gelungen. Jetzt können die Menschen den Mann hinter der Stimme, Johannes Scherer, hautnah erleben." Und das alles in entspannter Atmosphäre. "Die Location ist der Hit: Direkt am Wasser, die Sonne scheint und wir sitzen im Strandkorb - fast wie im Urlaub."

Sehen Sie weitere Eindrücke in unserer Bildergalerie von O|N-Fotograf Hendrik Urbin. (Maria Franco) +++

Landesgartenschau 2.023 - weitere Artikel

↓↓ alle 65 Artikel anzeigen ↓↓

X