Volles Haus im GenussGarten

Dennis Martin und Co. sorgen für Musicalkracher auf der Landesgartenschau

"Musicals in Concert" sorgt für erstklassige Stimmung im GenussGarten
Foto: Peter Scholz

28.06.2023 / FULDA - Wenn die Musik Menschen zusammenführt: Am Dienstagabend wurden gut 4000 Besucherinnen und Besucher der Landesgartenschau zur Bühne am GenussGarten gelockt: Dennis Martin, allen voran bekannt für seine musikalische Begabung und seiner Arbeit an Musicals wie "Bonifatius" oder etwa "Robin Hood", dem Musical Highlight Fuldas schlechthin, überzeugte mit seinen Kolleginnen und Kollegen der Branche auf ganzer Linie und kreierte vor Ort mit "Musicals in Concert" ein wahres musikalisches Highlight.



Dennis Martin hat Fulda zu einem Zentrum für Musicals gemacht. Weltweit bekannte Stücke wie "Bonifatius", "Die Päpstin" und "Der Medicus" stammen aus seiner Feder. Zuletzt feierte er zusammen mit dem Weltstar Chris de Burgh einen großen Erfolg mit "Robin Hood".

Sensationelle Besucherzahlen 

"Für einen Dienstagabend ist die Besucheranzahl sensationell", betont Ulrich Schmitt, Geschäftsführer der LGS, gegenüber OSTHESSEN|NEWS. "Es ist uns immer wichtig, den Besucherinnen und Besuchern etwas aus der Region bieten zu können. Das Musical 'Robin Hood' ist hier in Fulda besonders präsent und beliebt, umso wichtiger ist es diese Verbindung hier herzustellen. Und man sieht es ja: So viele Leute freuen sich und verfolgen gespannt die Show."

Von Jung bis Alt war am Dienstagabend alles vertreten und hat sich von der Stimmung auf der Bühne mitreißen lassen. Ob stehend, auf einem Klappstuhl sitzend oder gemütlich auf der Decke liegend - allesamt hörten sie gespannt den Klängen und Tönen zu und ließen den Abend damit ausklingen. Eine musikalische Showeinlage jagte die Nächste und wurde mit donnerndem Applaus gefeiert. Highlights dabei waren natürlich die bekanntesten Stücke, wie etwa "Einsames Gewand" und "Das bin ich" aus "Die Päpstin" oder "Ebenbild" aus "Friedrich: Mythos Und Tragödie", welche unter anderem auch von Chris Murray oder Sabrina Weckerlin vorgeführt wurden - letztere wohl aktuell der größte Star der deutschen Musical-Szene aufgrund ihrer Hauptrolle als Elsa im Disney-Musical Hit "Die Eiskönigin" in Hamburg.

Dennis Martin: "Ein Zeichen der Anerkennung" 

Dennis Martin selbst genoss den Abend auf der Bühne, auch als Performer. "Ich bin eigentlich gar nicht oft auf der Bühne. Seit vielen Jahren spiele ich eher selten live, daher war auch ein wenig Aufregung dabei. Aber es war schön zu sehen, dass so viele Leute gekommen sind. So gut wie alle Besucher kannten unsere Musicals - ein Zeichen der Anerkennung", so der Komponist. "Es war wie eine 'Huldigungszeremonie'. Ein toller Abend, mit einem sensationellen Publikum. Es hat mir extrem viel Spaß gemacht."  Dabei war es nicht das erste Konzert in dieser Konstellation: "Letztes Jahr hatten wir bereits einen tollen Auftritt im kleinen Rahmen auf dem Schloss Fasanerie, mit schönen feudalen Ambiente. Daraufhin hatte uns die LGS angefragt. So eine tolle Gelegenheit wollten wir uns dann natürlich nicht entgehen lassen." 

Der Stimmung der zahlreichen Besucherinnen und Besucher im GenussGarten konnte man sich kaum widersetzen. Auch für die beiden eingefleischten Musicalfans Daniela und Ursula war der Abend ein voller Erfolg: "Es ist einfach geil, die Musik ist phänomenal. Die Akustik ist super. Selbst wenn man ganz am Rand sitzt und die Bühne nicht sieht, bekommt man alles mit. Solche Veranstaltungen, mit so vielen Menschen, machen die Stadt Fulda lebendig. Und so voll wie heute Abend, haben wir als Dauerkartenbesitzer der LGS es hier noch nicht erlebt", bekräftigen die Beiden gegenüber O|N nochmals und fassen zusammen: "Dieses Miteinander, das köstliche Essen und das Wetter sind ein Geschenk für die Bürger der Stadt Fulda. Es ist wie Urlaub - nur in der Heimat." 

Wer nun die Gelegenheit auf dieses "Musical-Konzert" verpasst hat, kann unbesorgt sein. "Nächstes Jahr werden wir bei unserer Jubiläumsgala am Domplatz mit größerem Orchester, aufwendiger Videoproduktion und einem größeren Chor nochmal einen darauf setzen", so Peter Scholz, CEO von Spotlight Musicals. Bis dahin können sich Musical-Fans aber auch anderweitig begeistern lassen. Erst vor kurzem wurde der Musicalsommer 2023 in Fulda mit "Robin-Hood 2.0" eröffnet (O|N berichtete). Allemal ein Besuch wert. (ms) +++

Landesgartenschau 2.023 - weitere Artikel

↓↓ alle 65 Artikel anzeigen ↓↓

X