Florale Höhepunkte

Knallig bunt: Blumenschau "Farbexplosion" als krönender Abschluss

Farbenfroh geht es auf der neuen Blumenschau zu.
Fotos: Carina Medler

30.09.2023 / FULDA - Fulminantes Finale: Die letzte und damit zwölfte Blumenschau der Landesgartenschau in Fulda bildet den krönenden Abschluss. Unter dem Motto "Farbexplosion" zeigt das Team rund um den Gestalter Christopher Ernst nochmal sein ganzes Können. Der 37-Jährige gegenüber OSTHESSEN|NEWS: "Es lohnt sich wirklich vorbeizuschauen. Die Floristik spielt eine große Rolle und steht jetzt im absoluten Vordergrund."



Bis zum 08. Oktober ist der Name Programm. Besucherinnen und Besucher erwartet ein dynamischer Farbenrausch. Ein genauer Blick lohnt sich, denn in dieser neugestalteten Kulisse kommt die Vielfalt wieder besonders zum Ausdruck. Der Deutsche Meister der Floristen gibt einen Einblick: "Wir haben beispielsweise einige Helikonien dabei, aber auch ein paar außergewöhnliche Sachen. Es ist eine bunte Mischung an knalligen, farbigen Pflanzen und Blumen." 

Kreative Beiträge aus dem Azubi-Wettbewerb und Teilnehmern der Landesmeisterschaft

Die Ausstellungsfläche war bereits am Mittwoch fertiggestellt. Einen Tag später präsentierten Florist-Auszubildende bei einem Wettbewerb, was in ihnen steckt. Damit soll es aber nicht gewesen sein. Vom 29. bis 30. September ist die Blumenhalle Austragungsort der Landesmeisterschaften der Floristen Hessen-Thüringen. Die Ergebnisse bleiben erhalten, können in den nächsten Tagen bestaunt werden. "Dieses Mal wirken viele unterschiedliche Floristen mit", so Ernst.

Mit Herzblut dabei: Simone Döring vom Loft 5 

In der Halle im "GenussGarten" gibt es übrigens noch eine weitere gestalterische Umsetzung. Das Loft 5 am Peterstor in Fulda hatte fortlaufend die Möglichkeit, sich auf einer kleinen Ausstellungsfläche zu präsentieren. Inhaberin Simone Döring im O|N-Gespräch: "Wir sind der einzige ansässige Blumenladen, der einen eigenen Stand hat. Es war eine arbeitsintensive, aber sehr schöne Zeit. Dank gilt meinem Team und vor allem meiner Familie, die mir immer den Rücken gestärkt hat. So ein Projekt funktioniert nur gemeinsam." Dieses Engagement weiß auch Ernst zu schätzen. "Sie hat ihre Ideen toll umgesetzt. Ich habe ihr da komplett freie Hand gelassen."

Die nächsten Landesgartenschauen rufen

Der Florist aus Kindelbrück (Thüringen), der zeitgleich auch auf der BUGA in Mannheim derzeit aktiv mitwirkt, blickt dem Endspurt in Fulda entgegen: "Es ist ein kleines Wehmutströpfchen dabei. So ist aber der Lauf der Dinge - gerade was Landesgartenschauen angeht. Irgendwann ist auch die schönste Schau vorbei."

Sehen Sie weitere Eindrücke in unserer O|N-Bildergalerie. (Maria Franco) +++

Landesgartenschau 2.023 - weitere Artikel

↓↓ alle 65 Artikel anzeigen ↓↓

X