Sportangebote auf der LGS

Einfach mitmachen und Spaß haben: Gute Resonanz bei den Sportangeboten

Bei der Landesgartenschau in Fulda gibt es neben Kultur auch viele Möglichkeiten, sich zu bewegen.
Archivfotos: O|N

20.07.2023 / FULDA - Die Halbzeitglocke läutet für die Landesgartenschau in Fulda. Seit April läuft die hessische Blumenschau in der Barockstadt und bietet jeden Tag viele Angebote für Klein und Groß. Zum vollen Veranstaltungskalender gehören neben Ausstellungen, kulturellen Beiträgen und Co. aber auch viele Sportangebote. 


 
Dass Sport bei der Landesgartenschau angeboten werden soll, stand für die Veranstalter der LGS früh fest. Linea Tempel vom Veranstaltungsteam der LGS erinnert sich an die "unfassbar vielen Bewerbungen" von Sportbegeisterten um einen Platz im Programm der Blumenschau. Die Begeisterung für das Konzept, auf dem Gelände zwischen Blumen und Beeten Sport anzubieten, sei sehr groß gewesen, erklärt Tempel im Interview mit OSTHESSEN|NEWS. Nahezu alle der eingegangenen Bewerbungen habe das Veranstaltungsteam in das Programm aufnehmen können.

Bei der Frage, warum auch Sportangebote auf der LGS Platz haben, muss Tempel nicht lange überlegen: "Sport an der frischen Luft macht einfach Spaß!". Gerade unter der Woche seien sie kleine Ausflüchte und eine erfrischende Abwechslung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und deshalb sehr beliebt. 

Große Beliebtheit durch regionalen Bezug 



Wie alle Angebote stehe auch der Sport für Regionalität und Nahbarkeit. Mit den Angeboten "wollen wir die Region repräsentieren", erklärt Tempel den Ansatz.  

Auch wenn dieses Konzept etwas Neues ist, würden die Kurse regelmäßig gut besucht werden. Die meisten der Sportaktivitäten können ohne Anmeldung in Anspruch genommen werden, so kamen auch schon mal über 100 Leute bei den Kursen zusammen. Andere Angebote haben aufgrund von Ausstattung oder ähnlichem Teilnehmerbeschränkungen. 

Ein Sportprogramm für alle


"Wir wollen ein offenes Programm, bei dem man auch mal spontan vorbeikommen kann", meint Tempel und verweist auf Angebote für alle Altersgruppen. Doch unabhängig davon habe es für das Veranstaltungsteam stets ein "super Feedback" gegeben. "Das freut uns natürlich sehr, dass die Sportprogramme so gut ankommen", lacht Tempel.
  
Neben bekannten Sportangeboten wie Yoga stechen andere aber auch heraus, wie "Jumping-Fitness", das aufgrund seiner geringeren Bekanntheit aber nicht weniger beliebt ist. Die Plätze für dieses Programm seien nahezu immer ausgebucht. Auch am Sportwochenende Anfang Juni haben einige unbekanntere Sportarten die Chance gehabt, sich bei der LGS vorzustellen.  

Nicht nur das Gelände trage zu dem "besonderen Flair" bei, so Tempel, sondern auch das "besondere Gefühl, bei einem Gemeinschaftsprojekt dabei zu sein". Für sie ist klar: "Die Leute sind hier, um die Zeit zu genießen". Für viele seien die LGS-Sportangebote ein fester Termin in der Woche, auf den sie sich freuen. (Julia Mondry) +++

Landesgartenschau 2.023 - weitere Artikel

↓↓ alle 65 Artikel anzeigen ↓↓

X