Ganz feierlich und stimmungsvoll zum Schluss

Höchste militärische Ehre - Großer Zapfenstreich der Feuerwehr Dirlos

Der große Zapfenstreich der freiwilligen Feuerwehr Dirlos bildete den offiziellen Schlusspunkt der Feierlichkeiten.
Alle Fotos: Martin Engel

27.06.2022 / EICHENZELL - Das Wochenende stand ganz unter dem Zeichen des 200. Geburtstags des Landkreises. Das gesamte Gelände des Schlosses Fasanerie vor den Toren von Fulda hatte sich in eine einzigartige Feiermeile verwandelt. Im vielfältigen Programm war für jeden etwas dabei, die Besucher kamen auf ihre Kosten. 200 Jahre sind ein besonderer Geburtstag, den man aber nicht immer mit einem großen Feuerwerk abschließen muss. Das erfahren die Besucher beim letzten der über 200 Programmpunkte am Sonntagabend ab 21.30 Uhr auf dem großen Schauplatz.

Der Landkreis hat für dieses große Ereignis das Orchester der Freiwilligen Feuerwehr Dirlos verpflichtet, das in seiner Historie bereits einige dieser herausragenden Veranstaltungen durchgeführt hat. In Kooperationen mit den Feuerwehren des Landkreises setzt sich die gesamte 71-köpfige Ehrenformation, bestehend aus Musikzug, Fackelträgern und einem Ehrenzug am Sonntagabend um 21.30 Uhr über die lange Allee in der Fasanerie in Bewegung und führt den Großen Zapfenstreich auf dem Schauplatz auf. Die rund vierzigminütige Darbietung bildet dabei den offiziellen Schlusspunkt der Feierlichkeiten. 

Der Zapfenstreich ist die höchste militärische Ehre, die man einer Einzelperson und Institution zukommen lassen kann. Im Militärbereich übernehmen diese Aufgaben die Musikcorps der Bundeswehr. Im zivilen Bereich werden Zapfenstreiche überwiegend von Feuerwehrmusikzügen gespielt, da dort eine Verbundenheit zum Formaldienst der Bundeswehr besteht. Auch der Kommandeur Klaus Roth stammt aus den Reihen des Dirloser Orchesters, Dirigent und Stabführer war Karl-Heinz Vogel, der den erkrankten Christoph Vey vertrat. Zu einem Zapfenstreich gehört auch die Serenade, wobei sich die Titel die oder der Geehrte aussucht. Intoniert wird der Marsch des Hessischen Kreisregiments und des Regiments Landgrafen sowie die Titel "One Moment in Time" und die Europa-Hymne "Ode an die Freude".

Zwei alte Märsche, der "Marsch des Hessischen Kreisregiments" (Anfang 18. Jahrhundert) und der "Marsch des Regiments Landgraf" (von 1790) wurden hier zu einem Parademarsch vereinigt. Der Gestalter und der erste Instrumentator sind nicht festzustellen. Die Ähnlichkeit der Behandlung beider Märsche deutet jedoch auf den Obermusikdirektor des Leib-Garde-Infanterie-Regimentes zu Darmstadt, Hugo Hauske (1866–1939), hin. Der Doppelmarsch wurde 1914 Armeemarsch. Der Marsch stellt eine Hommage an die Landgrafen von Hessen dar, welche über die Hessische Kulturstiftung die Hausherrschaft über das Schloss Fasanerie innehaben.

One Moment in Time wurde weltweit am 7. August 1988 veröffentlicht. Es wurde ein Nummer-eins-Hit in Deutschland und Großbritannien. Whitney Houston sang die offizielle Olympia-Hymne der Sommerspiele in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. In den US-AC-Charts erreichte der Song die Top fünf. Das Lied ist 4:36 Minuten lang und erschien auf dem Album One Moment in Time: 1988 Summer Olympics Album. Das Album wurde in Kooperation mit NBC Sports produziert, es enthält Tracks von den Four Tops, Bee Gees, Eric Carmen, Taylor Dayne und John Williams.

Europa-Hymmne "Ode an die Freude". Eines der großartigsten Werke der Musikgeschichte ist die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Es war die letzte Sinfonie des ebenso genialen wie schwierigen Komponisten und sie übertraf an Umfang und Aufwand alles bis dahin im sinfonischen Bereich Dagewesene: Sie dauert über eine Stunde, erfordert erweitertes Orchester, vier Vokalsolisten und einen großen Chor. Besonders bekannt wurde der vierte Satz der Sinfonie, in der Beethoven die "Ode an die Freude" von Friedrich Schiller vertonte. Die eingängige Melodie und die Aussage "Alle Menschen werden Brüder" ist auf der ganzen Welt berühmt und berührt Menschen aller Völker und Kulturen. Die "Ode an die Freude" wurde wegen ihrer verbindenden Botschaft zur Europahymne ernannt. (ci/pm)+++

200 Jahre Landkreis Fulda - weitere Artikel

↓↓ alle 47 Artikel anzeigen ↓↓