Das verspricht ein Fußball-Fest

Am 22. Juli: SG Barockstadt testet gegen Bundesligisten Eintracht Frankfurt

Die Eintracht kommt nach Fulda
Archivfoto: Jonas Wenzel/yowegraphy

26.05.2023 / FULDA - Das wird ein Fußball-Fest in der Johannisau. Ganz Osthessen freut sich darauf und fiebert dem 22. Juli schon jetzt entgegen: An diesem Samstag ist Bundesligist Eintracht Frankfurt zu Gast. Im Rahmen von "Eintracht in der Region" tritt der Europa-League-Sieger des letzten Jahres bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz an. "Wir freuen uns riesig, dass die Eintracht zu uns nach Fulda kommt. Dieser Tag wird ein Highlight für die ganze Region", ist nicht nur SGB-Teammanager Maximilian Hainer begeistert.

Eintracht Frankfurt setzt auch im Kalenderjahr 2023 gemeinsam mit LOTTO Hessen die Kampagne "Eintracht in der Region" fort. Nachdem im vergangenen Jahr rund 30.000 Zuschauer die 15 Partien der Bundesligamannschaften der Frauen und Männer sowie der Traditionsmannschaft live vor Ort in der Region verfolgt haben, kommt jetzt auch die SG Barockstadt in den Genuss, ein Aushängeschild des deutschen Fußballs in Fulda begrüßen zu dürfen.

Das Profispiel als Höhepunkt eines attraktiven Gesamtpakets

"Am Spieltag geht es nicht nur um den Sport – vielmehr geht es darum, ein unterhaltsames Großereignis für alle Fußballfans der Region zu bieten, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Das Profispiel ist der Höhepunkt eines attraktiven Gesamtpakets. Ein buntes Rahmenprogramm mit unter anderem Hüpfburg, Tischkicker sowie spannenden Interviews im Vorfeld der Partie am Spielfeldrand runden das Erlebnis ab", lässt die SGB in einer Pressemitteilung verlauten. Genauere Informationen über den Tagesablauf und den Ticketverkauf folgen in den kommenden Wochen.

Axel Hellmann, Vorstandssprecher der Eintracht Frankfurt Fußball AG, hatte bei der Pressekonferenz zum Start der diesjährigen Kampagne im Februar gesagt: "Wir wollen einen Anker in der Region auswerfen. Das bedeutet nicht, dass wir nicht auch nach Japan oder in die USA reisen können, um andere Ziele zu verfolgen. Wir möchten aber immer in unserer Region da sein und kleine Vereine unterstützen." Eintracht Frankfurt und LOTTO Hessen ermöglichen dabei den Auftritt der Traditionsmannschaft sowie der Bundesligateams der Männer und Frauen inklusive des Rahmenprogramms.

Timmo Hardung, der ab 1. Juli und damit zum Zeitpunkt der Spiele als Sportdirektor fungiert, sagt: "Ich erinnere mich noch gut an unsere beiden Spiele im vergangenen Jahr in Nieder-Weisel und Aschaffenburg, insbesondere an die Begeisterung vor Ort. Darauf freuen wir uns wieder – auf Fußballfeste in Wetzlar und Fulda, die hoffentlich in die ganze Region ausstrahlen." (pm) +++

Faszination Eintracht