Baubeginn soll 2025 sein

Holperpiste zwischen Neukirchen und Oberstoppel soll instand gesetzt werden

Die L 3431 zwischen Neukirchen und Oberstoppel soll nun endlich "ertüchtigt" werden.
Fotos: O|N-Archiv / Gemeinde Haunetal

25.05.2023 / HAUNETAL - Die SPD-Landtagsabgoerdnete Tanja Hartdegen hat bei Hessens Verkehrtsministeter Tarek Al-WAzir (Grüne) nachgefragt, wie es um die Landesstraße 3431 zwischen den Haunetaler Ortsteilen Neukirchen und Oberstoppel steht. Haunetals Bürgermeister Timo Lübeck hatte den unhaltbaren Zustand der Straße schon mehrfach angemahnt.
 
Auf eine Anfrage der örtlichen Landtagsabgeordneten Tanja Hartdegen zum Zustand der L 3431 zwischen Haunetal-Neukirchen und -Oberstoppel hat sich nun Hessens Verkehrsminister Al-Wazir geäußert. Der Minister führt aus, dass der Landesregierung der Zustand der L 3431 im genannten Straßenabschnitt bekannt sei. Konkret sei es Ziel der Landesregierung, die L 3431 dort "im überwiegenden Teil im Rahmen einer Erhaltungsmaßnahme im Bestand zu ertüchtigen".

"Akuter Handlungsbedarf"

Den akuten Handlungsbedarf, auf den Hartdegen, Haunetals Bürgermeister Timo Lübeck sowie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger deutlich hingewiesen hatten, müssen nun auch Verkehrsminister Al-Wazir und die Hessische Landesregierung einräumen. Al-Wazir kündigt an: "Aufgrund des vorliegenden Handlungsbedarfs soll das Projekt in das Landesstraßenbauprogramm aufgenommen werden. Einen optimalen Verlauf der erforderlichen Vorarbeiten vorausgesetzt, kann der Baubeginn im Jahr 2025 erfolgen." Bis dahin solle die Verkehrssicherheit durch Kontrollen und Ausbesserungsarbeiten durch die Straßenmeisterei sichergestellt werden. "Es freut mich sehr, dass nun endlich Bewegung in die Sache kommt und man in Wiesbaden erkannt hat, dass hier zeitnah etwas passieren muss", kommentierte Bürgermeister Timo Lübeck.

Beim erkennbar desolaten Zustand der L 3431 seien der Landesregierung offenbar die Argumente ausgegangen, eine Sanierung weiter aufzuschieben, so Hartdegen: "Auf meine Fragen, ob die Landesregierung bereits behördlicherseits darauf hingewiesen worden sei, dass sich die L 3431 in einem gefährdenden Zustand befinde, hat der Minister nichts ausführen können oder wollen. Ebenso unbeantwortet ließ er die Frage, ob er ausschließen könne, dass das Land wegen des jammervollen Zustands der Straße bei Verkehrsunfällen schadensersatzpflichtig werden könnte. Ein Schweigen, das tief blicken lässt."

"Am Ende freuen wir uns, dass die gemeinsamen Anstrengungen vor Ort zu einem positiven Ergebnis geführt haben. Das zeigt, dass beharrliches Nachhaken sich lohnt. Nun steht Minister Al-Wazir im Wort, dass es 2025 endlich auch losgeht. Die Landesregierung darf sich nicht hinter Kautelen und Konjunktiven verstecken", so die Landtagsabgeordnete. (pm) +++

Die SPD-Landtagsabgeordnete Tanja Hartdegen.

Haunetals Bürgermeister Timo Lübeck auf der L 3431.