Ab Dienstag folgt die Maßnahme

A7-Baustelle: Baugrunduntersuchung an der Anschlussstelle Hünfeld/Schlitz

Baugrunderkundungsarbeiten finden ab Dienstag an einem Teilstück der A7 statt.
Symbolbild: O|N/ Hans-Hubertus Braune

24.01.2023 / HÜNFELD / SCHLITZ - Achtung an alle Verkehrsteilnehmer: Im westlichen Bereich der A7 Anschlussstelle Hünfeld/Schlitz (Rampen der A7 in Fahrtrichtung Würzburg und L3176) finden ab Dienstag, 24. Januar, Baugrunduntersuchungen statt. Das teilt die Autobahn GmbH des Bundes in einer Pressemitteilung mit. 

Es erfolgen vier Kernbohrungen, fünf Kleinbohrungen als Rammkernsondierungen sowie neun schwere Rammsondierungen statt. Im Baustellenbereich gilt Tempo 50. Durch Verkehrszeichen wird auf die Baustelle hingewiesen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende der Woche.

Hintergrund der Maßnahme

Ziel der Bohrungen ist es, geologische Erkenntnisse zu erhalten. Das projektspezifische Baugrundgutachten fließt in die Planung ein. Die Autobahn GmbH plant den Neubau eines Mitfahrerparkplatzes sowie, als Gemeinschaftsmaßnahme mit Hessen Mobil und der Stadt Hünfeld, den Umbau des westlichen Teilknotenpunktes zu einem Kreisverkehrsplatz. Zusätzlich plant die Stadt Hünfeld die Anbindung des Gewerbegebietes an das Radwegenetz. (pm) +++