Tribünen-Talk (7)

Fünf Fragen an Christof Messner aus "Goethe!"


Fotos: Jan Frankl/Christopher Göbel

12.08.2022 / BAD HERSFELD - Christof Messner spielt den Gerichtsrad Albert Kestner in "Goethe!" bei den Bad Hersfelder Festspielen. Er übernahm diese Rolle bereits in der Welt-Uraufführung im vergangenen Jahr. OSTHESSEN|NEWS stellt in dieser Saison einige Festspiel-Darstellerinnen und -Darsteller in Kurz-Porträts mit jeweils fünf Fragen vor.

1. Haben Sie etwas mit Ihrer Rolle gemeinsam?

Ich spiele Goethes Gegenpart Albert Kestner. Er ist Jurist und heiratet Lotte Buff. Um sie zu erobern, fragt er Goethe nach den richtigen Worten. Manchmal bin ich selbst total schlecht, wenn es ums Formulieren geht. Da frage ich gerne mal meinen Freundeskreis. Was für ein Glück, Freunde zu haben!

2. Wie entspannen Sie sich, wenn Sie nicht auf der Bühne stehen?

Ich bin ein absoluter Sonnenanbeter und ein Sommerkind. In Hessen gibt es tolle Gewässer, wo ich gerne hin pilgere. Meine letzte paradiesische Entdeckung: Das Naturbad Burg Wallenstein. 

3. Eine kleine Anekdote aus Ihrer Bad Hersfelder Festspielzeit?

Ich war vor ein paar Wochen in einer Bäckerei in Bad Hersfeld. Nachdem mir die freundliche Bedienung den Einkauf in die Hand drückte und ich schon fast wieder bei der Tür hinausging rief Sie nach: "Ich wünsche Ihnen noch eine schönen Tag, Herr Messner! " Trotz Sonnenbrille und Cappie hatte Sie mich erkannt. Sehr schmeichelhaft!

4. Was ist Ihr Lieblingsessen und warum?

Ich esse für mein Leben gerne, da ist die Liste lang. Als gebürtiger Südtiroler müssen bei mir mindestens einmal im Monat "Kaspressknödel mit frischem Krautsalat" auf den Tisch! Ich bin aber auch ein sehr großer Verehrer der italienischen Küche, vor allem Fisch!

5. Was wäre Ihr Alptraum-Moment auf der Bühne?

Ich fände es furchtbar, wenn ich mich oder anderen auf der Bühne verletzen würde. Deshalb ist in meinem Beruf eine hohe gemeinsame Konzentration sehr wichtig!

Kurz-Vita

Der gebürtige Südtiroler schloss seine Ausbildung am Konservatorium Wien mit Auszeichnung ab. 2009 gewann er den ersten österreichischen Wettbewerb für Musikalisches Unterhaltungstheater MUT und wurde 2018 im Zuge der Lotte Lenya Competition in New York mit dem Carolyn Weber Award ausgezeichnet.

Seine Engagements führten ihn an das Stadttheater Klagenfurt (My Fair Lady, King Kong, Der gestiefelte Kater), die Felsenbühne Staatz (D´Artagnan in Die drei Musketiere, Mereb in Aida), das Stadttheater Gmunden (Mickey in Blutsbrüder und Dickon in Der geheime Garten), ans Staatstheater am Gärtnerplatz München (Henrik in Das Lächeln einer Sommernacht), die Bühne Baden (Jekyll&Hyde), ans Theater Kiel (Schlomo in Fame), zu den Bad Hersfelder Festspielen (Claude in Hair) und in seine Heimat Bozen (Perchik in Anatevka, Tony in West Side Story).

An der Oper Graz spielte er in den letzten Jahren den Titelhelden Grimm in Grimm! Die wahre Geschichte von Rotkäppchen und ihrem Wolf, wofür er 2015 mit dem Deutschen Musical Theater Preis als "Bester Hauptdarsteller" ausgezeichnet wurde. (Christopher Göbel) +++

Christof Messner, der Gerichtsrat Kestner in \"Goethe!\"
Foto: Jan Frankl
Auch im vergangenen Jahr spielte und sang Christof Messner die Rolle des Kontrahenten von Johann Goethe
Foto: Christopher Göbel