Probleme machten nur die Jalousien

Klarer Derbysieg zum Abschluss - TTC feiert versöhnliches Saisonende

Quadri Aruna hat in seinem Einzel zwar Probleme, brachte den TTC aber auf die Siegerstraße
Archivfoto: ON/Jonas Wenzel (yowe)

21.03.2021 / BAD HOMBURG - Klare Angelegenheit zum Abschluss. Der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell hat einen erfolgreichen Saisonausklang gefeiert. Gegen den Tabellenletzten TTC OE Bad Homburg gab es einen ungefährdeten 3:0 Auswärtserfolg. Probleme machten den Fuldaern lediglich Lev Kastmann und die Jalousien in der Halle.

Denn die öffneten sich im ersten Einzel zweimal unbeabsichtigt und sorgten so für zwei kurze Pausen im Duell zwischen Kastmann und Quadri Aruna. Die Pausen taten dem Kameruner aber offensichtlich gut, denn Aruna hatte zu Beginn der Partie große Probleme mit der Nummer 281 der Welt. Den ersten Satz musste Aruna abgeben und lag auch im zweiten Satz mit 3:7 hinten. Dann fand er allerdings langsam ins Spiel, machte Punkt um Punkt und konnte den schon verloren geglaubten zweiten Durchgang doch noch drehen.

Danach entwickelte sich zwischen beiden eine intensive Partie, die bis zum Schluss auf Messers Schneide stand. Aruna war zwar nach wie vor weit von seiner Top-Leistung entfernt, rette sich aber aufgrund seiner individuellen Klasse in den fünften Satz, wo er dank seiner Erfahrung knapp mit 11:9 die Oberhand behielt.

Filus weiter in Superform 


Wesentlich weniger Probleme hatten dagegen Ruwen Filus und auch Fan Bo Meng. Filus, mit dem Selbstvertrauen des erreichten Finals beim WTT-Turnier in Doha im Gepäck, knüpfte nahtlos an seine überragende Form an und ließ Maksim Grebnev in drei Sätzen keine Chance.

Ähnlich lief es auch bei Fan Bo Meng. Im Duell gegen Nils Hohmeier, immerhin Deutscher Meister im Mixed 2020, ließ er nichts anbrennen und gewann ebenfalls glatt in 3:0 Sätzen.

Für den TTC ist der Derby-Triumph ein versöhnlicher Abschluss einer nicht immer einfachen Saison. Am Ende wurde das Saisonzeil zwar verfehlt, doch damit will sich beim TTC keiner aufhalten. Die Blicke richten sich bereits jetzt in Richtung kommende Saison. Spätestens dann soll es in der Tabelle endlich nach oben gehen. (fh)


Die Statistik zum Spiel: 


Lev Katsman - Quadri Aruna 2:3 (11:7, 8:11, 11:9, 6:11, 9:11)

Maksim Grebnev - Ruwen Filus 0:3 (5:11, 9:11, 11:13)

Nils Hohmeier - Fan Bo Meng 0:3 (8:11, 4:11, 9:11) +++