Fazit nach zwei Jahren TTC

Benno Oehme zwischen Abschied und Debüt

Benno Oehme zieht nach zwei Jahren TTC ein positives Fazit
Archivfoto: Jonas Wenzel (YoWe)

27.02.2021 / FUDA - Als der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell den Rückzug der zweiten Mannschaft aus der dritten Liga bekanntgab, war das für Benno Oehme gleichbedeutend mit seinem Abschied aus Fulda. Nach seinen ersten  Einsätzen in der Bundesliga und dem letzten Heimspiel zieht Oehme jetzt Bilanz von zwei Jahren TTC.  
 
Die Trauer bei den Verantwortlichen des TTC über den Abgang des talentierten Nachwuchsspielers war spürbar – warum, sah man in den vergangenen zwei Bundesligaspielen. Oehme, der erst durch den Ausfall von Quadri Aruna gegen Ochsenhausen am vergangenen Sonntag zu seinem Bundesligadebüt kam, zeigte direkt, dass er auf der großen Tischtennisbühne mithalten kann. Und dass, obwohl er zuletzt im Oktober 2020 ein Spiel bestritten hatte. "Ich war natürlich sehr nervös, aber ich hatte zwei Tage Zeit, um mich darauf vorzubereiten. Bundesliga ist schon noch mal was ganz Besonderes", sagt Oehme selbst zu seinem Debüt.  
 
Sein Debüt war gleichzeitig aber auch ein Abschied. Im Vorfeld der Partie gegen Ochsenhausen - dem letzten Heimspiel des TTC in dieser Saison – wurde Oehme offiziell verabschiedet. "Es war ein sehr schöner Abschied mit dem ich so nicht gerechnet habe", sagt er. Ihn zieht es im kommenden Jahr zum Konkurrenten nach Bad Homburg.

Oehmes Fazit fällt positiv aus 

 
Alles in allem blickt Oehme zufrieden auf seine Zeit in Fulda zurück. "Es war eine schöne Zeit, die ich immer in guter Erinnerung behalten werde. Der Verein ist super geführt und super familiär. Und auch sportlich hat es mich enorm weitergebracht, mit diesen gestandenen Spielern trainieren und spielen zu dürfen und Bundesligaluft schnuppern zu können."
 
Ob er ohne den Rückzug der zweiten Mannschaft in Fulda geblieben wäre, ist nicht sicher. "Die Möglichkeit hätte aber bestanden", sagt er. Nach Bad Homburg geht er nun mit viel Selbstvertrauen im Gepäck. "Die letzten zwei Spiele haben mir gezeigt, dass ich auch in der Bundesliga mithalten kann, wenn ich fehlerfrei spiele. Darauf kann ich aufbauen." (fh)+++