Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) oder Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) zur Fortbildung

Landkreis Fulda
Fulda

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung!
Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) oder
Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) zur Fortbildung
für den Fachdienst Veterinärwesen, Verbraucherschutz

Der Landkreis Fulda ist mit seinen 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Dienstleister für die rund 222.000 Einwohnerinnen und Einwohner sowie die Unternehmen unserer Region. In den sieben Fachbereichen unserer Kreisverwaltung bieten wir eine große Vielfalt interessanter Aufgaben- und Tätigkeitsfelder sowie persönlicher Entwicklungsmöglichkeiten.

Der Fachdienst Veterinärwesen, Verbraucherschutz ist ansässig in der Otfrid-von-Weißenburgstraße in Fulda und ist organisatorisch in drei Sachgebiete mit den Schwerpunkten Tierseuchen/Tierschutz, Lebensmittelkontrolle/Fleischhygiene und Schlachttier- und Fleischuntersuchung gegliedert.

Die Fortbildung zum Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) beginnt zum 01.08.2023. Die Fortbildung findet im Blockmodell an der Landesakademie Baden-Württemberg für Veterinär- und Lebensmittelwesen in Stuttgart statt. Die praktischen Abschnitte erfolgen bei der Kreisverwaltung Fulda. Die Fortbildung dauert zwei Jahre und schließt mit einer schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung ab.


Ihre Aufgabenschwerpunkte:
- Sie sind zuständig für die Durchführung von Betriebskontrollen, Überwachung von Lebensmittel herstellenden und behandelnden Betrieben und amtliche Probenentnahme
- Sie beurteilen die Eigenkontrollsysteme der Betriebe und beraten Gewerbetreibende
- Sie erstellen Kontrollberichte und Statistiken und werten Daten und Befunde unter Anwendung fachbezogener EDV aus
- Sie bearbeiten Verbraucherbeschwerden und führen Vollzugsmaßnahmen sowie Ermittlungen in Verwaltungs- und Ordnungswidrigkeitsverfahren durch

Wir bieten Ihnen:
- Ein attraktives Gehalt nach Entgeltgruppe 9a TVöD, während der Fortbildung nach Entgeltgruppe 6 TVöD
- Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten in Voll- und Teilzeit sowie nach Abschluss der Fortbildung die Möglichkeiten zum Home-Office
- Bürgerorientiertes Arbeiten für die Menschen in unserer Region
- Ein umfangreiches Angebot zur Förderung Ihrer Gesundheit (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
- Die Möglichkeit der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung durch vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
- Ein kostenfreies RMV-JobTicket und eine gute Anbindung an den ÖPNV
- Eine intensive und praxisnahe Einarbeitung durch ein starkes Team
- Regelmäßige Veranstaltungen zur Stärkung der Gemeinschaft
- Umfangreiche Vorsorgeleistungen für Ihre Absicherung im Alter (Betriebliche Zusatzversorgung für tariflich Beschäftigte)

Die Stellenbesetzung erfolgt für bereits fortgebildete Lebensmittelkontrolleure (m/w/d) unbefristet.

Im Falle der Fortbildung erfolgt die Einstellung zunächst befristet für die Dauer der Fortbildung, mit dem Ziel der dauerhaften Weiterbeschäftigung nach erfolgreichem Abschluss.

Wir setzen voraus:
- Abgeschlossene Fortbildung zum Lebensmittelkontrolleur (m/w/d)

Für die Fortbildung zum Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) wird vorausgesetzt:
- Berufsabschluss mit Fortbildungsprüfung aufgrund des Berufsbildungsgesetzes, der Handwerksordnung
 oder als Techniker (m/w/d) mit staatlicher Prüfung in einem Lebensmittelberuf oder
- Fachhochschulabschluss mit Diplomprüfung bzw. Bachelor in einem Studiengang, der Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet Lebensmittel vermittelt

Wir setzen außerdem voraus:
- Gültiger Führerschein der Klasse B
Bitte fügen Sie Nachweise zu den genannten Punkten sowie eine Kopie Ihres Führerscheins bei!

Wir erwarten:
- Handlungskompetenz im Umgang mit digitalen Arbeitsprozessen

Erwünscht ist:
- Für die Fortbildung eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in der geforderten Qualifikation
- Bereitschaft, das private Kfz gelegentlich für Dienstfahrten zu nutzen

Sie bringen außerdem folgende persönliche Eigenschaften mit:
- Eigenverantwortung und Eigeninitiative
- Fähigkeit zur (Selbst-)Organisation
- Fähigkeit zur Zusammenarbeit
- Kommunikations- und Durchsetzungsfähigkeit
- Flexibilität und Belastbarkeit

Interessiert?
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung zu der Ausschreibung mit der Kennziffer 22-136 mit aussagekräftigen Unterlagen.

Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen möglichst über unser Bewerberportal unter www.landkreis-fulda.de 
Bei Fragen zu den Aufgabenschwerpunkten und dem Einsatzbereich wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Kraus vom Fachdienst Veterinärwesen, Verbraucherschutz (0661/6006-6122), bei allen weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Handwerk vom Fachdienst Personal (0661/6006-1026).

Bewerbungsende: 12.02.2023

Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Landkreis Fulda
Fachdienst Personal
Wörthstraße 15 | 36037 Fulda
www.landkreis-fulda.de