Projektkoordinator*in im Digitalisierungsbüro (m/w/d)

Hochschule Fulda
Fulda

An der Hochschule Fulda studieren knapp 10.000 Studierende in über 60 Bachelor- und Master-Studiengängen. In den 8 Fachbereichen lehren und forschen mehr als 160 Professor*innen. Die Hochschule Fulda zählt zu den forschungsstärksten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland und besitzt das eigenständige Promotionsrecht. Insgesamt sind an der Hochschule Fulda ca. 750 Personen beschäftigt. Die Hochschule Fulda legt großen Wert auf eine qualitativ hochwertige
Lehre und eine intensive Betreuung der Studierenden. Sie pflegt intensive Kontakte zu Partnereinrichtungen aus der Region und ist gleichzeitig stark international ausgerichtet. Die Hochschule Fulda bietet hervorragende Lern- und Arbeitsbedingungen auf einem attraktiven, modernen und zusammenhängenden Hochschulcampus.

An der Hochschule Fulda ist zum 01.01.2023 als Stabsstelle des Vizepräsidenten für Digitalisierung eine Stelle als Projektkoordinator*in im Digitalisierungsbüro
im Umfang einer 100 % Stelle zunächst befristet für die Dauer der Projektlaufzeit bis zum 31.12.2024 zu besetzen. Im Zuge der weiteren Digitalisierung wurde zum 01.01.2022 das Digitalisierungsbüro zur Steuerung hochschulweiter Digitalisierungsprojekte eingerichtet. Als Projektkoordinator*in arbeiten Sie eng mit anderen Projektkoordinator*innen und dem Vizepräsidenten für Digitalisierung sowie mit Ansprechpartner*innen in allen Fachbereichen und Abteilungen zusammen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
- Sie übernehmen die Gesamtkoordination für hochschulweite Digitalisierungsprojekte und koordinieren die Projektmitarbeitenden aus Fachbereichen, Abteilungen sowie externe Dienstleister
- Sie sind verantwortlich für das Anforderungs-Management in enger Abstimmung mit den Projektbeteiligten, den Fachabteilungen und den externen Dienstleistern
- Sie unterstützen das Präsidium bei Entwicklung und Umsetzung der Digitalisierungsstrategie der Hochschule
- Sie begleiten die Implementierung von Change Prozessen in der gesamten Organisation
- Sie sind verantwortlich für die Etablierung eines kontinuierlichen Innovationsmanagements für Digitalisierung

Ihr Profil:
- Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Studiengänge mit hoher IT-Affinität)
- Hervorragendes Kommunikationsgeschick und Moderationstechniken
- Fundierte Kenntnisse zur Entwicklung und Umsetzung neuer Digitalisierungs-Strategien, auch in Bezug auf eine digitale Barrierefreiheit
- Mindestens zweijährige Erfahrung im Projektmanagement, der Anforderungsanalyse oder bei der Einführung von komplexen IT-Systemen
- Erfahrungen bei der Implementierung von Change Prozessen in großen Organisationen
- Kenntnisse im agilen Projektmanagement sind von Vorteil
- Berufserfahrung im öffentlichen Dienst ist wünschenswert

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-H. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bieten Ihnen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben, wenn das Ehrenamt für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist. Sofern Sie einen Abschluss im Ausland erworben haben, bitten wir Sie,
Ihrer Bewerbung zusätzlich die Anerkennung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss beizufügen (Langfassung der Zeugnisbewertung). Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.kmk.org/zab/zentralstelle-fuer-auslaendisches-bildungswesen/zeugnisbewertung.html.
Die Vorlage der Gleichwertigkeit ist nicht erforderlich, wenn der ausländische Bildungsabschluss in der Datenbank ANABIN explizit aufgeführt
wird; dabei muss aus ANABIN hervorgehen, dass der Abschluss von einer anerkannten Hochschule verliehen wurde und der Äquivalenzklasse
„gleichwertig“ in Bezug auf einen deutschen Bildungsabschluss zugeordnet ist.
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 12.10.2022 an den Präsidenten der Hochschule Fulda, gerne per E-Mail im
PDF-Format (bewerbungen@hs-fulda.de). Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Jörg Kreiker (vpd@hs-fulda.de) zur Verfügung. Bitte reichen Sie
bei postalischer Bewerbung Ihre Unterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt
werden können. Sie werden unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Hochschule Fulda | Abteilung Personalmanagement |
Leipziger Str. 123 | 36037 Fulda