Ein Fest für Feinschmecker

Gemüsekönig ist etwas im Hintertreffen: Spargelsaison trotz Kälte eröffnet

Als "königliches Gemüse", "weißes Gold" oder "Elfenbein zum Essen" wird der Spargel von seinen Liebhabern bezeichnet.
Archivfotos: O|N / Stefanie Harth

08.04.2021 / REGION - Hippokrates schätzte seine Heilkräfte. Kaiser Augustus liebte ihn seines unnachahmlichen Geschmackes willen. Ludwig der XIV. zwang seine Gärtner, ihn sogar während der kalten Jahreszeit zu liefern. Spargel: Kaum eine andere Gemüsesorte lässt die Feinschmecker unter uns mehr ins Schwelgen kommen. Jetzt ist im südhessischen Bickenbach (Landkreis Darmstadt-Dieburg) offiziell die hessische Spargel-Erntesaison gestartet.

Die läuft aber noch recht "gemächlich" an, weil das "weiße Gold" aufgrund der vorherrschenden kalten Temperaturen ein bisschen ins Hintertreffen geraten ist. "Wir sind zehn Tage später dran als im letzten Jahr", sagt Rolf Meinhardt, der Vorsitzende des Arbeitskreises Spargel Südhessen.

Spargel gilt seit Jahrhunderten als Delikatesse, war in früheren Zeiten dem Hochadel vorbehalten. Heute finden die feinen Stangen – am besten frisch vom Feld – auf jedem Teller ihren Platz. Deren Zubereitung ist ein Kinderspiel, wenn ein paar Regeln beachtet werden:



Klassisch wird Spargel mit gekochten jungen Kartoffeln, zerlassener Butter und Sauce hollandaise serviert. Mit dem "Elfenbein zum Essen" harmonieren die unterschiedlichsten Schinkensorten, kurz gebratenes Fleisch, Fisch oder Geflügel.

Übrigens: Spargel ist ausgesprochen gesund. Er besteht zu etwa 93 Prozent aus Wasser und hat daher nur etwa 20 Kalorien (85 Joule) pro 100 Gramm. Neben der entschlackenden Asparaginsäure enthält er Kalium, Phosphor, Kalzium und die Vitamine A, B1, B2, C, E und Folsäure. Spargelhochburgen sind die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Bergstraße und Groß-Gerau. (Stefanie Harth) +++

Frisch auf den Tisch: Der wahre Spargelkenner ersteht die wohlschmeckenden Stangen am liebsten direkt beim Erzeuger.

Die richtigen Einkaufsmengen sind für ein Hauptgericht 500 Gramm Spargel pro Person, als Beilage mindestens 200 Gramm.