Keine Verletzten!

Wohnungsbrand in Merlau: Einsatzkräfte löschen Feuer - Haus unbewohnbar

Einsatz für die Feuerwehr.
Foto: Facebook Feuerwehr Nieder-Ohmen

08.04.2021 / MÜCKE - Einsatz für die Feuerwehr: Ein Bewohner bemerkte am Mittwochabend gegen 18:45 Uhr in der Merlauer Burgstraße (Vogelsbergkreis) eine Brandentstehung an einer Zwischendecke seines Fachwerkhauses. Mit einem Gartenschlauch versuchte er das Feuer selbst zu bekämpfen, was ihm allerdings nicht gelang.

"Nach unserem Eintreffen wurde der Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und eine Brandausbreitung an der Zwischendecke über mehrere Räume und zwei Geschosse festgestellt. Die Zwischendecke wurde anschließend im betroffenen Bereich nach und nach geöffnet und das Feuer mit Netzmittel gelöscht", so die Feuerwehr Nieder-Ohmen auf Facebook. Dazu waren vier Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Die Wohnung wurde maschinell belüftet, wozu auch die Drehleiter in Stellung gebracht wurde.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar. Ursache und Schadenhöhe sind noch nicht bekannt. Nach rund 2,5 Stunden konnte ein Großteil der Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Merlau, Wettsaasen, Flensungen, Atzenhain. Die Kameraden aus Merlau stellten eine Brandwache. (pm) +++