Glatte Fahrbahn Auslöser?

Lkw kracht in Hauswand: Größerer Sachschaden, aber niemand verletzt!

Schneeglatte Fahrbahn verursachte wohl den schweren Crash
Fotos: Henrik Schmitt

06.04.2021 / HÜNFELD - Schockmoment im beschaulichen Ort Malges: Im Hünfelder Stadtteil ist in der Meißnerstraße kurz nach 12 Uhr am Dienstag ein Sattelzug in eine Hauswand gefahren und hat größeren Schaden verursacht. Verletzt wurde nach jetzigem Erkenntnisstand niemand. Die Polizei vermutet, dass der 41-jährige Fahrer auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen geraten war. Er prallte gegen drei geparkte Pkw, eine Straßenlaterne und beschädigte eine Mauer, bevor er an der Hauswand zum Stehen kam. 

Eine Anwohnerin war auch noch lange nach dem Vorfall völlig konsterniert: "Ich habe gerade ferngesehen, da tat es einen Riesenschlag im Bad. Ich dachte noch, jetzt wäre die ganze Decke heruntergekommen." Doch tatsächlich hatte der Sattelschlepper die Fliesenwand und das Badfenster von außen eingedrückt, als er gegen die Hauswand krachte. Die Frau berichtete unserem Reporter vor Ort, es sei nicht das erste Mal, das ein Laster die Kurve vor der Tür nicht gekriegt habe. Damals sei aber das Haus zum Glück verschont geblieben und "nur" die Laterne vor der Tür habe dran glauben müssen - wie diesmal ja auch wieder. Ihre größte Sorge sei aber gewesen, dass der Fahrer sich bei dem gewaltigen Aufprall selbst schwer verletzt habe. "Doch der ist zum Glück völlig unverletzt aus dem Dach heraus geklettert", berichtet sie.

Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden an den drei beschädigten Pkw, der Laterne und der Hausfassade nach vorläufiger Schätzung mit 50.000 Euro. (ci)+++