Im Kampf gegen die Pandemie

Es geht los: Hausärzte starten bundesweit mit Corona-Impfungen

Ab Montag können auch die Hausärzte die Corona-Impfung durchführen
Symbolfoto: Pixabay

06.04.2021 / REGION - Ist das der erhoffte Lichtblick im Kampf gegen die Corona-Pandemie? Ab Montag starten auch die Hausärzte mit der Corona-Impfung. Bundesweit sind das rund 35.000 Hausarztpraxen, in denen nun geimpft werden darf. Die bisher verfügbare Impfstoffmengen sind jedoch überschaubar - nämlich rund 26 Dosen pro Praxis. Weiterer Impfstoff soll in den kommenden Tagen folgen.

Laut Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) werden zunächst nur die Hausärzte in die Impfkampagne einbezogen, später sollen auch Fachärzte und Privatärzte dazukommen. In den ersten beiden Aprilwochen soll in den Praxen nur der Impfstoff von BioNTech/Pfizer eingesetzt werden, wie Spahn erklärte. Ab der Woche vom 19. April soll dann auch AstraZeneca an die Praxen gehen, danach das Vakzin von Johnson & Johnson.

Eine Auflistung, welche Praxen in Osthessen eine Impfung durchführen, gibt es derzeit nicht. "Das Angebot ist freiwillig, die Praxen entscheiden also individuell, ob sie impfen möchten", erklärt die Kassenärztliche Vereinigung Hessen auf O|N-Nachfrage. (nb) +++