#daheim #dabei #dafür

CDU startet mit großem Team und Vielfalt für eine gute Zukunft

Von links: Thomas Odenwald, Kristin-Marie Reinhardt, Marco Herbert
Foto: Lena Bickert

12.01.2021 / GROßENLÜDER - Mit insgesamt 43 Kandidatinnen und Kandidaten startet die CDU Großenlüder in den Wahlkampf für die Ortsbeiräte und die Gemeindevertretung bei der Kommunalwahl am 14. März. "Wie keine andere Gruppierung bildet unsere Liste einen breiten Querschnitt der Bürger unserer Gemeinde ab", erläutert Norbert Mengel, Vorsitzender des CDU Gemeindeverbands Großenlüder. "Unser 43-köpfiges Team steht für 43 unterschiedliche Familien aus unser Heimatgemeinde, die alle der Wunsch eint, die Gemeinde Großenlüder in eine gute Zukunft zu führen." Neben CDU-Mitgliedern konnten wieder eine Vielzahl unabhängiger Kandidaten ohne Parteibuch gewonnen werden, die die lösungsorientierte Politik der CDU unterstützen möchten.

Die Mannschaft bestehe, so Mengel weiter, aus Menschen vieler Altersgruppen, Branchen und ehrenamtlichen Interessen. Die Kandidierenden arbeiten in den Bereichen Bildung & Erziehung, im Handwerk oder der öffentlichen Verwaltung. Auch Unternehmer, Landwirte und IT-Spezialisten finden sich auf der Liste. "Hinter jedem Kopf steckt auch ehrenamtliches Engagement", betont Mengel. "Ob Sportverein, Freiwillige Feuerwehr, Umweltschutz oder die Kirchengemeinde. Wir wissen, dass ehrenamtliches Engagement unsere Gemeinde prägt."

Breite Vielfalt garantiert sachorientierte Meinungsbildung

"Wir stehen für eine ausgewogene Politik zum Wohle der Bürger von Großenlüder und den Ortsteilen. Weil auch wir hier ‚daheim‘ sind", sagt Thomas Odenwald, der die Liste zur Wahl der Gemeindevertretung als Spitzenkandidat anführt. "Die breite Vielfalt unseres Teams garantiert eine Meinungsbildung, bei der viele Facetten einfließen, um so zu einer guten Lösung für alle zu kommen." Die CDU Großenlüder stehe für eine offene und ehrliche Politik, die nicht in schwarz/weiß denkt. Aufrichtige Bürgernähe zeige sich nicht in Schlagzeilen im Wettbewerb gegeneinander, sondern in offenen Diskussionen im Miteinander.

Mehr Transparenz für weniger Missverständnisse

Dem gesteigerten Interesse der Bürger an der Kommunalpolitik will die CDU Großenlüder Rechnung tragen und sich für mehr echte Bürgernähe und Transparenz einsetzen. Die Bürger müssen Zugang zu Protokollen der Ortsbeiräte und empfehlenden Beschlussvorlagen erhalten. Durch diese höhere Transparenz werden Missverständnisse vermieden und bessere Grundlagen für Entscheidungsprozesse geliefert. "Wir müssen die Betroffenen immer zu Beteiligten machen", mahnt Mengel. Weitere Schwerpunkte seien die Bereiche Bildung und Soziales, Natur und Landwirtschaft, die Digitalisierung sowie das ehrenamtliche Engagement. Informationen über alle weiteren relevanten Themen und die Vorstellung aller Kandidaten finden sich auf der Webseite www.dadada21.de, auf Facebook und Instagram.

Die ersten 15 Kandidaten der Liste zur Gemeindevertretung:

1. Thomas Odenwald 2. Kristin-Marie Reinhardt 3. Marco Herbert 4. Philipp Kehrel 5. Thilo Mathes 6. Edgar Möller 7. Norbert Printz 8. Herbert Kremer 9. Tobias Grosch 10. Norbert Mengel 11. Stefan Otterbein 12. Johannes Möller 13. Luzia Bickert 14. Ralph Gerk 15. Paul Jestädt (pm)+++