Zur Behandlung in Fuldaer Tierklinik

Greifvogel prallt gegen Pkw - Bussard konnte durch die Polizei gerettet werden

Der Bussard konnte gerettet werden und befindet sich derzeit in ärztlicher Versorgung.
Foto: Polizeipräsidium Osthessen

01.12.2020 / FLIEDEN - Am Sonntag, gegen 11:30 Uhr, kam es auf der A66 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Flieden und Schlüchtern-Nord zu einem Wildunfall mit einem Greifvogel. Ein Pkw-Fahrer erfasste auf der Fahrt in Richtung Frankfurt einen tieffliegenden Bussard. Während der Unfallaufnahme konnte der Bussard durch die aufnehmenden Polizeibeamten jedoch nicht mehr vor Ort festgestellt werden.

Gegen 14.30 Uhr meldete sich ein besorgter Verkehrsteilnehmer bei der Polizei und teilt mit, dass in Höhe der Rastanlage Distelrasen auf dem linken Fahrstreifen ein großer Greifvogel sitzen würde. Die nach dort beorderte Streife der Petersberger Autobahnpolizei konnte den verletzten Bussard glücklicherweise auf dem linken Fahrstreifen entdecken. Mit viel Glück konnte der verletzte Bussard somit gerettet und durch die Polizisten zur ärztlichen Behandlung in eine Fuldaer Tierklinik gebracht werden. Bleibt zu hoffen, dass der Bussard schnell wieder durch die Lüfte fliegt. (pm)+++