Frost in der kommenden Woche

Schnee im Anmarsch: Doch noch Hoffnung auf weiße Weihnachten?

Die Chancen auf weiße Weihnachten steigen.
Archivfoto: O|N

29.11.2020 / REGION - Der Winter zieht an - in der kommenden Woche sind frostige Temperaturen für die Region Osthessen gemeldet. Die Werte sollen laut Prognosen nicht höher als 4 Grad klettern, die Tiefstwerte liegen bei -5 Grad. Auch der erste Schnee wird in den nächsten Tagen voraussichtlich die Region erreichen - Hoffnung auf weiße Weihnachten? 

Ab Montag wird es kalt in Osthessen, die Temperaturen sinken und Frost stellt sich ein. Nebel und Hochnebel sollen sich zum Beginn der Woche nur ganz allmählich auflösen. Zu Anfang bleibt es noch niederschlagsfrei. Am Dienstag soll es dann, laut Deutschem Wetterdienst das erste Mal so richtig weiß werden. Die Seite wetter.de warnt sogar vor starkem Schneefall und Glätte. Der Trend setzt sich dann den Rest der Woche fort, nur der Niederschlag nimmt immer weiter ab. 

Mit Blick auf diese Entwicklungen scheinen die Chancen auf weiße Weihnachten und einen kalten Dezember zu steigen. In der Meteorologie wird vermutet, dass sich die Wetterlage, die sich Anfang Dezember einstellt, auch bis zum Jahresende anhält. Bisher prognostizierten Experten einen eher milden Winter. Die Hoffnung auf ein weißes Weihnachtsfest ist also noch nicht ganz gestorben. (mi) +++