Vor Live-Sendung zusammengebrochen

Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) überraschend gestorben

Der SPD Politiker Thomas Oppermann ist im Alter von 66 Jahren überraschend verstorben
Foto: picture alliance / Sven Simon

26.10.2020 / BERLIN - Die Deutsche Bundesregierung trauert: Der Vizepräsident des Bundestages, Thomas Oppermann, ist tot. Er wurde 66 Jahre alt. Wie das ZDF berichtet, war Oppermann am Sonntagabend Gast bei einer TV-Sendung. Kurz vor einem Live-Interview sei der Politiker zusammengebrochen.  

Mitarbeiter des TV-Studios hätten unverzüglich einen Notruf abgesetzt, Oppermann sei dann ins Uniklinikum in Göttingen transportiert worden. Dort starb der 66-Jährige. "Wir haben noch im Vorgespräch zur geplanten Schalte den wie stets professionellen und entspannten Thomas Oppermann erlebt. "so das ZDF über die letzten Stunden des Politikers.

Oppermann, der seit 2017 das Amt des Bundestagsvizepräsidenten innehatte, hinterlässt seine Lebensgefährtin, eine gemeinsame Tochter und einen Sohn sowie zwei Töchter aus einer früheren Ehe.

Der Bundestag hat die Flaggen heute auf Halbmast gesetzt.

Erste Reaktionen:

Der heimische Bundestagsabgeordnete Staatsminister Michael Roth (SPD) meldete sich auf Instagram zu Wort: "Thomas Oppermann blickte stets über den Tellerrand, wusste um die Wirkmächtigkeit von Geschichte, wollte Macht und nutzte sie, so wie er sprach niemand sonst - am liebsten aber machte er. Als nördlicher Wahlkreisnachbar war er gerne und regelmäßig bei mir zu Gast.

Am Herzen lag ihm die Erinnerung an das Leben und Wirken des NS-Widerstandskämpfers Adam v. Trott zu Solz. Als wir einen Saal im Auswärtigen Amt nach dem 1944 von den Nazis ermordeten Diplomaten benannten, war er selbstverständlich dabei. Ohne seine tatkräftige Mithilfe gäbe es die millionenschwere Unterstützung des Bundes für den Ausbau der Stiftung Adam von Trott zu Solz in Bebra-Imshausen zu einer Europäischen Begegnungs- und Gedenkstätte nicht. Danke dafür. Thomas war ein prägender Sozialdemokrat und wird sehr fehlen. Ich bin traurig. Ruhe in Frieden. In diesen Momenten wird man wieder daran erinnert, wie kostbar und einzigartig das Leben ist - und wie schnell es vorbei sein kann. Machen wir das Beste aus dem, was uns bleibt"

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU): "Thomas Oppermann wurde mitten aus dem Leben gerissen. Er hat sich bis zuletzt mit Leidenschaft und enormem Sachverstand für die Politik in diesem Land eingesetzt. Mit seinem Tod verliert nicht nur die SPD einen überaus engagierten Sozialdemokraten, sondern auch der Deutsche Bundestag einen exzellenten Vizepräsidenten. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie"."Wir wünschen den trauernden Angehörigen und Wegbegleitern Kraft, Zusammenhalt und Stärke". (mr) +++

MdB Michael Roth gemeinsam mit Thomas Oppermann im Jahr 2017
Screenshot Instagram Michael Roth
Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier