SG Kressenbach/U. - SG Oberzell/Z. 1:0 (1:0)

Erwachsen gegen ideenlos: Klarer Derbysieg trotz knappem Ergebnis

Tim Mulfinger traf nach neun Minuten zum Sieg.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

17.10.2020 / SCHLÜCHTERN - Aller guten Dinge sind drei. Der Fußball-Gruppenligist SG Kressenbach/Ulmbach hat im dritten Derby in dieser Saison den ersten Erfolg im selbigen eingefahren. Gegen die SG Oberzell/Züntersbach gewann der Aufsteiger dank eines frühen Treffers von Tim Mulfinger mit 1:0 (1:0) und zieht in der Tabelle am Gegner vorbei.

Neun Minuten waren gespielt, als der Ball zum ersten und letztlich auch einzigen Male im Netz zappelte, der Spielertrainer der SG Kressenbach/Ulmbach persönlich, Tim Mulfinger, traf zum Sieg. "Wir waren gleich von Anfang an bei der Sache. Wir sind in den letzten Spielen immer früh in Rückstand geraten, das wollten wir heute anders machen", sagte Mulfinger.

Er habe von seiner Mannschaft eine sehr erwachsene Leistung gesehen, "eine Leistung, die gezeigt hat, dass wir in der Liga angekommen sind", so Mulfinger. In der 75. Minute hätten die Hausherren das Spiel endgültig entscheiden können, verstolperten aber eine große Gelegenheit. Doch die Gäste, deren Serie von vier Spielen ohne Niederlage nun gerissen ist, kamen für ein Unentschieden nicht in Frage.

"Wir haben eine schlechte Leistung gezeigt, es waren zu viele Ungenauigkeiten. Unser Torwart war noch gut, ansonsten war es zu wenig, um ein Derby zu gewinnen", haderte Michael Jäger mit dem Gezeigten seiner Mannschaft. Durch die Niederlage rutscht die SG Oberzell/Züntersbach auf Platz 15, während Kressenbach/Ulmbach nun 13. ist. Beide Teams sind auch Sonntag im Einsatz: Die Jäger-Elf in Petersberg, Mulfingers Mannschaft gegen Hosenfeld. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

SG Kressenbach/Ulmbach: Sven Hergenröder - Nico Bensing, Maximilian Theodor, Patrick Müller (80. Benedikt Hofmann), Kim Schäddel, Tim Mackenroth, Jan Breitenberger, Jonathan Heil (73. Dennis Malcharek), Jan Rink, Tim Mulfinger (25. Marvin Rohatsch), Florian Bäuscher.

SG Oberzell/Züntersbach: Rene Bezemer - Patrick Föller, Kevin Föller, Johannes Statt, Julian Ankert, Rene Eichholz (58. Andre Bien), Simon Ankert, Valentin Ankert, Maximilian Heil, Benjamin Münch (75. Johannes Lotz), Julian Müller.

Schiedsrichter: Andreas Henkel.

Zuschauer: 200.

Tor: 1:0 Tim Mulfinger (9.). +++