Wegen Corona!

Doch kein Saisonstart für die HSG: Großenlüders erster Gegner zieht zurück

Spieler und Fans der HSG Großenlüder/Hainzell müssen den Saisonstart noch einmal verschieben.
Archivfoto: Jonas Wenzel (yowe)

14.10.2020 / GROßENLÜDER - Die HSG Großenlüder/Hainzell muss den Saisonstart in die Handball-Oberliga noch einmal verschieben. Gegner SG Rot-Weiß Babenhausen zog am Dienstag seine Mannschaft überraschend zurück. Der Verein begründete die Entscheidung mit dem derzeit steigenden Infektionsgeschehen.
 
"Die besorgniserregende Zunahme des Infektionsgeschehens fordert unsere Gesellschaft heraus und braucht gute Entscheidungen. Im Sport sind Körper und Geist gefragt; jetzt ist eher der Geist gefordert und uns scheint eine gemeinwohlorientierte Einschränkung von Kontaktintensität und Infektionspotentialen unebdingt geboten", heißt es in einem Facebook-Post des Vereins.

Diese Entscheidung beschloss der Gesamtvorstand einstimmig, damit muss die HSG Großenlüder/Hainzell noch eine Woche länger auf den Saisonstart warten. Für die HSG geht es damit am 25. Oktober mit dem Auswärtsspiel bei der MSG Umstadt/Habitzheim weiter. (fh)+++