Fußball, Handball und Co.

Der Restart-Fahrplan für Osthessens Sport

In manchen Sportarten steht der Saisonstart vor der Tür, in anderen noch nicht - wir geben ein Überblick.
Grafik: Tino Weingarten / Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

21.08.2020 / REGION - So langsam wird es ernst für viele Sportler in Osthessen. Egal ob Handballer, Fußballer oder Tischtennisspieler, alle sind heiß auf den Saisonstart. Es gibt aber auch Sorgenkinder. Die Footballer und Wasserballer müssen sich wohl noch länger gedulden. ON|Sport gibt einen Überblick, wann welche Sportart wieder in die Saison startet.

Fußball-Start steht vor der Tür 

Wann geht es los? Die Vorbereitung liegt in den letzten Zügen, der Pflichtspielstart in die neue Saison ist für den 5. und 6. September geplant. Vereinzelt wurden Spiele bereits vorgelegt, so eröffnet der SV Steinbach die Hessenliga-Saison am 4. September in Baunatal, das erste Meisterschaftsspiel der neuen Saison tragen die SG Bronnzell und die Spvgg. Hosenfeld am 30. August aus. Vorher bestreiten einige Mannschaften noch ausstehende Pokalspiele aus der vergangenen Saison.
 
Hygienekonzept: Der Hessische Fußball-Verband (HFV) hat den Vereinen ein ausgearbeitetes Hygienekonzept mit an die Hand gegeben. Zur Einhaltung des Abstandsgebots müssen verschiedene Zonen und Wegesysteme auf dem Sportplatz geschaffen werden. Die Personenzahl auf dem Sportgelände ist auf 250 begrenzt, außerdem müssen die Vereine zur Rückverfolgung Kontaktlisten führen und einen Hygienebeauftragten bestimmen. 

Handball-Auftakt wurde verschoben 

Wann geht es los? Aufgrund der derzeit wieder steigenden Corona-Zahlen hat der Hessische Handball-Verband (HHV) seinen Saisonbeginn um fünf Wochen nach hinten verschoben. Geplanter Start ist jetzt statt dem 12./13. September der 17./18. Oktober. Allerdings können Vereine auch früher Pflichtspiele austragen, wenn der Gegner dem zustimmt.
 
Hygienekonzept: Anders als im Fußball gibt der HHV den Vereinen kein fertig ausgearbeitetes Hygienekonzept an die Hand, allerdings gibt er Richtlinien vor. So sollen die Zuschauer beim Einlass und dem Bewegen in den Sitzreihen Mund-Naseschutz tragen, außerdem sollen Sitzplätze, die nicht genutzt werden dürfen, abgesperrt werden. Die Halle soll regelmäßig gelüftet und gereinigt werden. Besucher müssen sich in Kontaktlisten eintragen und die Personenanzahl ist auf höchstens 250 begrenzt. 

Tischtennis startet in zwei Wochen 

Wann geht es los? Die Tischtennis-Bundesliga (TTBL) beginnt ihre neue Saison zeitgleich mit dem Fußball am 6. September. Der osthessische Vertreter TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell startet auswärts beim TSV Bad Königshofen in die neue Spielzeit.  
 
Hygienekonzept: Da die Begebenheiten von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind, muss jeder Verein ein eigenes Hygienekonzept erstellen. Vorschläge der TTBL sehen lediglich eine Nummerierung der Sitzplätze und Trennung von Ein- und Ausgang vor. In Fulda hofft man, vor 300 bis 400 Zuschauer spielen zu können. 

Wasserballer sitzen auf dem Trockenen 

Wann geht es los? Das ist derzeit noch völlig unklar. Ursprünglich startet die Wasserball-Saison immer Anfang November. Möglich, dass sich der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) noch die Zeit nimmt und die weitere Entwicklung abwartet.   

Hygienekonzept: In Fulda sind momentan die Hallenbäder noch geschlossen, noch nicht einmal ein Konzept für die Wiedereröffnung liegt vor. Das macht die Erstellung eines Hygienekonzepts für den Verein fast unmöglich.   

Ärger bei den Footballern 

Wann geht es los? Ursprünglich war der Saisonstart für Anfang September geplant, das hat der American Football Verband Hessen (AFVH) bereits Ende Juni bekannt gegeben. Seitdem ist jedoch nichts passiert. Ganz im Gegenteil: Nach einem Streit zwischen Verband und Vereinen über eine Haftungserklärung sieht es derzeit so aus, dass in diesem Jahr überhaupt keine reguläre Saison gespielt wird.

Hygienekonzept: Für die Zulassung von Zuschauern gelten die Regelungen der Gefahrenabwehrverordnungen der Bundesländer, sowie die allgemeinen Hygiene-Maßnahmen. Für den Betrieb von Veranstaltungsstätten gelten die jeweiligen Hygienekonzepte der Veranstaltungsstätte. (fh) +++