Tischtennis-Pokal ausgelost

Kracher für Maberzell: Im Achtelfinale nach Ochsenhausen

Ruwen Filus steht mit dem TTC vor einer schwierigen Achtelfinal-Aufgabe.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

07.08.2020 / FULDA - Eine schwierige Aufgabe hat der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell im Achtelfinale des Tischtennis-Pokals zu lösen: In der Runde der letzten 16, die am 4. Oktober ausgetragen wird, müssen die Maberzeller zum Vorjahres-Finalisten TTF Liebherr Ochsenhausen. Das ergab die Auslosung am Donnerstag.

Als "eine sehr schwere Aufgabe" schätzt TTC-Trainer Qing Yu Meng das Los Ochsenhausen ein. "Die sind der Favorit, aber wir haben uns auch verstärkt und vielleicht können wir da gut mitspielen. Es ist nur ein Spiel und das können wir auch gewinnen", rechnet sich Meng Chancen aus. Sollte sich der TTC gegen Ochsenhausen durchsetzen, würde es am 31. Oktober oder 1. November mit dem Viertelfinale weitergehen. (tw)

DAS ACHTELFINALE IN DER ÜBERSICHT:

Borussia Düsseldorf – TSV Bad Königshofen
1. FC Saarbrücken TT – TTC Neu-Ulm
Sieger Vorrunden-Gruppe 1 – TTC Zugbrücke Grenzau
Sieger Vorrunden-Gruppe 4 – Post SV Mühlhausen
Sieger Vorrunden-Gruppe 2 – ASV Grünwettersbach
Sieger Vorrunden-Gruppe 3 – TTC OE Bad Homburg
SV Werder Bremen – TTC Schwalbe Bergneustadt
TTF Liebherr Ochsenhausen – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. +++