Mit Fan Bo Meng

Düsseldorf-Masters sorgt für erste Tischtennis-Wettkämpfe

Fan Bo Meng wird bei den Düsseldorf-Masters teilnehmen.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

01.06.2020 / DÜSSELDORF - Seit Anfang März konnten sich die Tischtennis-Asse nicht mehr in Wettkämpfen gegenüber stehen. Mit dem heutigen Montag ist diese Zeit vorbei, denn mit der neuen Turnierserie von Bundesligist Borussia Düsseldorf, den Düsseldorf Masters, können die Profis wieder Spielpraxis sammeln. Mit dabei ist auch Fan Bo Meng vom TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell.

Startschuss ist der 1. Juni, ab dann sollen drei Monate lang wöchtentlich Spiele ausgetragen werden. Neben den Spitzenspielern Timo Boll, Patrick Franziska und Dimitrij Ovtcharov wird auch Fan Bo Meng von Fulda-Maberzell an den Start gehen. Die Masters werden im K.O.-System gespielt, die Serie wird mit einem Finalturnier abgeschlossen, für das sich acht Profis qualifizieren können.

"Die Düsseldorf Masters sind eine großartige Möglichkeit, nach wochenlanger Trainingspause nun wieder regelmäßig Wettkämpfe zu spielen, die für die Entwicklung und den Formaufbau unerlässlich sind. Unsere Spieler waren total begeistert, als wir ihnen diese Idee vorgestellt haben", wird Bundestrainer Jörg Roßkopf auf der TTBL-Seite zitiert. Wer die Spiele verfolgen möchte, hat unter anderem über sportdeutschland.tv oder tischtennis.de die Möglichkeit dazu. (tw) +++