"Wir lassen uns nicht einschüchtern"

Kinderumzug in Hilders unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen

Ein voller Erfolg: Der Kinderumzug in Hilders am Dienstagnachmittag
Fotos: Miriam Rommel

26.02.2020 / HILDERS (RHÖN) - Gekonnt zeigte Kinderprinzessin Lolle von Spiel, Spaß und hohem Ross am Dienstagnachmittag, was eine echte Tollität ausmacht. Der Handschwung des jungen närrischen Oberhauptes saß am Kinderumzug durch Hilders perfekt, mit viel Freude begrüßte sie ihre jecken Untertanen in der Rhöner Gemeinde.

Dass sich der kleine Lindwurm überhaupt durch die Straßen schlängeln konnte, war bis zum Vormittag allerdings nicht einmal sicher. Nach dem Anschlag auf einen Rosenmontagsumzug in Volkmarsen am Tag zuvor, mussten die Sicherheitsvorkehrungen auch in Hilders verschärft werden. Viele Umzüge in Hessen wurden aufgrund des tragischen Ereignisses sogar gänzlich abgesagt. „Natürlich haben auch wir darüber nachgedacht, den Kinderumzug komplett abzusagen“, erklärt Matthias Scheer, Organisator des Umzuges, im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. „Nach Rücksprache mit der Polizei haben wir dann jedoch entschieden, alles wie geplant stattfinden zu lassen.“

Obwohl immer ein wenig Restsorge bliebe, könne man sich nicht vorstellen, dass wirklich etwas Schlimmes in Hilders passiere, erklärten gleich mehrere Eltern. „Man darf sich auch nicht verstecken oder von irgendwelchen Irren einschüchtern lassen“, so ein Vater zu O|N.

Die Kinder in der Rhöngemeinde, die wenig oder gar nichts von den Ereignissen im Lankreis Waldeck-Frankenberg mitbekommen hatten, freuten sich, am Dienstag ganz im Mittelpunkt zu stehen. Selbst das Wetter hatte ein Einsehen, für die Dauer des Umzuges riss der Himmel auf, der Regen versiegte. Vom Tourismuszentrum bis zum Ulstersaal tummelten sich zahlreiche kleine Löwen, Superhelden und Bärchen, die laut den Schlafruf „Hilders Helau!“ zum Besten gaben.

Der feierliche Abschluss der Veranstaltung folgte im Saal: Neben einem Programm aus Gardetänzen und dem Prinzessinneneinmarsch feierten die Kinder bei Musik, Tanz und Spielen noch bis in den späten Nachmittag hinein. (mr) +++