Trainerwechsel vor Steinbach-Spiel

Damm folgt bei Hessen Kassel auf Hirsch

Die Fans von Hessen Kassel haben in dieser Runde nur wenig Grund zum Jubeln.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

09.10.2019 / KASSEL - Fußball-Hessenligist KSV Hessen Kassel reagiert auf die bislang äußert missratene Saison und setzt Trainer Dietmar Hirsch vor die Tür. Darauf hätten sich am Dienstagabend Vorstand und Aufsichtsrat verständigt, berichtet die "HNA". Auf einer Pressekonferenz soll im im Laufe des Mittwochs mehr zur Entlassung bekannt gegeben werden.

"Die Gremien haben das einstimmig beschlossen. Der Grund liegt auf der Hand. Wir sind von unserer Zielsetzung weit entfernt", sagte Vorstandsmitglied Daniel Bettermann gegenüber der "HNA". Der einstige Regionalligist hinkt in der aktuellen Saison seinem Ziel, aufzusteigen, deutlich hinterher und musste sich jüngst gegen Eddersheim erstmals seit zwei Jahren wieder in einem Heimspiel geschlagen geben.

Mittlerweile haben die Löwen bekannt gegeben, dass Co-Trainer Tobias Damm die Mannschaft übernimmt. Unterstützt wird Damm bei seiner neuen Aufgabe vom bisherigen Co-Trainer der zweiten Mannschaft des KSV Hessen, Sebastian Busch. "Tobias Damm und Sebastian Busch haben diesen Herbst ihre Trainerausbildung erfolgreich abgeschlossen. Tobias Damm steht für uns für die Ruhe und Besonnenheit, um die Verunsicherung in der Mannschaft zu beseitigen. Sebastian Busch für die Mentalität und den Einsatz, den die Mannschaft auf dem Platz zeigen wird", sagt KSV-Vorstand Jens Rose. Am Samstag muss der SV Steinbach zum Traditionsverein. (the) +++