SG Ehrenberg - Türkgücü Kassel 3:3 (2:0)

Gefühlte Niederlage: Kassel schlägt spät zu

Traf zum zwischenzeitlichen 2:0: Ehrenbergs Marius Bublitz.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

07.10.2019 / EHRENBERG - Ein Unentschieden, das sich für Fußball-Verbandsligist SG Ehrenberg anfühlt wie eine Niederlage. Gegen Türkgücü Kassel kam die Mannschaft von Robert Schorstein nicht über ein 3:3 (2:0)-Unentschieden hinaus, obwohl sie lange Zeit mit zwei Toren Vorsprung führte und auch das Spiel im Griff hatte.

"Nicht nur der Punkt ist viel zu wenig, es ist auch eine gefühlte Niederlage", war Ehrenbergs Spielertrainer Robert Schorstein in keinster Weise angetan vom Verlauf des Nachmittags. Zweimal führten die Hausherren mit zwei Toren Vorsprung, vergab aber teils fahrlässig Chancen zur Entscheidung und mussten am Ende mitansehen, wie die Gäste aus Kassel einen Punkt erbeuteten.

Vier Monate, nachdem die beiden Teams in Wüstensachsen das größte Spiel ihrer Vereinsgeschichte bestritten, wurde es nicht minder wichtig. Und die Hausherren schienen besser ins Spiel zu finden, dank eines Doppelschlags von Schorstein und Marius Bublitz führte Ehrenberg mit 2:0. "Wir hatten drei, vier Möglichkeiten beim 2:0, halten den Gegner aber am Leben", ärgerte sich Schorstein.

Denn Kassel kam nicht nur nach dem 0:2 zurück, sondern auch nach dem 1:3 durch Sven Bambey blieb Kassel im Rennen - unter Mithilfe von Ehrenberg. "Wir bekommen es nicht hin, eine Führung über die Zeit zu bringen. Die Ausfälle können auch kein Argument sein, denn die auf dem Platz haben ja 3:1 geführt", so Schorstein. Letztlich glich Kassel durch Okan Dereli (80.) und einem Weitschusstreffer von Michael Pauker (88.) noch aus. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

SG Ehrenberg: Toni Leimbach - Julian Keidel, Leon Bau, Robert Schorstein, Michael Geier, Sven Bambey, Marius Bublitz, Steffen Kümmel, Moritz Schäfer, Marius Schäfer, Florian Dinkel.

Türkgücü Kassel: Lukas Perzel - Kevin Janek, Okan Dereli, Mohamed Ghafari, Abdullah Alamri, Emre Bicer, Enver Maslak, Atakan Özdemir, Volkan Altindag, Onur Büyükata, Michael Gerber.

Schiedsrichter: Marcel Cholewa.

Zuschauer: 200.

Tore: 1:0 Robert Schorstein (26.), 2:0 Marius Bublitz (28.), 2:1 Michael Pauker (55.), 3:1 Sven Bambey (65.), 3:2 Okan Dereli (80.), 3:3 Michael Pauker (88.). +++