KSV Baunatal - SV Steinbach 1:2 (1:0)

Steinbach zeigt Moral und kann wieder siegen

Max Stadler stieg mit einem Treffer und einer Vorarbeit zum Matchwinner auf.
Archivfoto: Bernd Vogt

07.10.2019 / BAUNATAL - Da werden sie in Steinbach erleichtert aufatmen. Der Fußball-Hessenligist SV Steinbach hat erstmals seit knapp zwei Monaten wieder gewonnen, besiegte den KSV Baunatal mit 2:1 (0:1). Nach Pausenrückstand drehten Max Stadler und Leon Wittke die Partie und sorgten für den zweiten Sieg der laufenden Saison.

Nach dem ernüchternen 1:2 gegen den SC Griesheim nahm Steinbachs Trainer Petr Paliatka gleich sechs Wechsel vor. Tim Kleemann, Tom Wiegand, Jan Ullrich, Marcel Ludwig, Luca Uth (alle Bank) und Petr Kvaca (verletzt) standen nicht in der Startformation, dafür begannen Daniel Heinrich, Fabian Wiegand, Leon Wittke, Kubilay Kücükler, Max Stadler und Kirche Ristevski. 

Die 150 Zuschauer im weiten Rund des Baunataler Parkstadions wurden nach einer verhaltenen Anfangsphase durch Daniel Borgardt geweckt, der die Latte traf (15.) und kurz später vorbei zielte (16.). Die Hausherren hatten das Spiel im Griff, zu großartigen Tormöglichkeiten ließ der KSV seine Gäste nicht kommen. "Die erste Halbzeit war ausgeglichen, keiner wollte ein Gegentor bekommen", fasste Paliatka zusammen. Das galt nach dem Lattentreffer auch für Steinbach, eine kleine Lücke nutzte Baunatal aber dennoch aus.

Über die rechte Seite bekam Okan Gül den Ball, der trocken zur Führung traf (34.). Nach dem Seitenwechsel war Steinbach aktiver, Chancen von Max Stadler, Michael Wiegand und Dumitru Neacsu fanden jedoch nicht den Weg ins Glück. Dafür aber nach einer knappen Stunde: Wieder war es Stadler, der diesmal Pascal Bielert aus etwas ungünstigem Winkel überwand und sein erstes Saisontor erzielte (62.). Ein Sieg war in Sichtweite, Steinbach blieb dran und belohnte sich.

Diesmal agierte Stadler als Vorbereiter, fand Wittke, der das Spiel drehte (76.). "Gerade für Max ist es super, er hat stark geackert und super durchgehalten", lobte Paliatka seinen jungen Spieler. In der Schlussphase verteidigten die Steinbacher mit Mann und Maus und brachten die knappe Führung über die Zeit. Erstmals seit August feiert der SV Steinbach wieder einen Erfolg und kann den SV Neuhof in der Tabelle überholen. "Ich freue mich, dass wir endlich wieder gewonnen und uns belohnt haben", sagte Paliatka. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

KSV Baunatal: Pascal Bielert - Okan Gül, Niklas Künzel, Mario Wolf, Fatih Üstün (65. Andre Schmitt), Thomas Müller, Maximilian Blahout, Daniel Borgardt, Patrick Krengel, Jonas Springer (75. Felix Schäfer), Janik Szczygiel (73. Nico Schrader).

SV Steinbach: Daniel Heinrich - Sasa Dimitrijevic (83. Tom Wiegand), Fabian Wiegand (86. Lukas Gemming), Michael Wiegand, Dumitru Alin Neacsu, Leon Wittke, Sebastian Bott, Kubilay Kücükler, Fabian Koch, Max Stadler (81. Jan Ullrich), Kirche Ristevski.

Schiedsrichter: Florian Tesch (Groß-Zimmern).

Zuschauer: 150.

Tore: 1:0 Okan Gül (34.), 1:1 Max Stadler (62.), 1:2 Leon Wittke (76.). +++