POLIZEIREPORT

Zusammenstoß und Wildunfall: Zweimal 5.000 Euro Schaden


Symbolbild O|N

11.09.2019 / KREIS HEF-ROF - Beim Fahrbahnwechsel touchiert LKW eine Autofahrerin

BAD HERSFELD. Am 10.09.2019 gegen 06:50 Uhr befuhr eine 40-jährige PKW-Fahrerin aus Friedewald die B62 aus Richtung Friedewald kommend in Richtung Bad Hersfeld. An der Kreuzung B62/B27 wollte sie auf die Frankfurter Straße, Richtung Innenstadt abbiegen. Ein unbekannter LKW-Fahrer befuhr die B27, aus Richtung Fulda kommend und wollte zur gleichen Zeit Richtung Bebra abbiegen. Beim Fahrbahnwechsel übersah der LKW-Fahrer den PKW der Frau, diese leitete sofort eine Bremsung ein. Der LKW streifte jedoch den PKW und setzte seine Fahrt fort. Hinweise zu dem LKW bitte an die Polizei Bad Hersfeld, Tel. 06621/932-0 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de – Onlinewache. 

Zwei Autos kollidieren: 5.000 Euro Schaden


NEUENSTEIN. Am Dienstag wollte ein 59-jähriger Autofahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis gegen 16:15 Uhr von einer Grundstückseinfahrt auf die B324 auffahren und übersah dabei den Pkw einer 53-jährige Frau aus Neuenstein, die gerade die B324 befuhr. Um einen Unfall zu vermeiden, fuhr die Frau auf die Gegenfahrbahn, musste aufgrund von Gegenverkehr jedoch wieder zurückziehen. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Wagen des 59-Jährigen, dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Wildunfall

LUDWIGSAU. Am Dienstag kam es gegen 21:40 Uhr zu einem Wildunfall auf der L3254 zwischen Niedertalhausen und Gerterode. Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Neuenstein konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzen wollte. Das Auto kollidierte mit dem Reh, kam daraufhin von rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Schutzplanke. Am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. +++