Premiere des Unternehmerabends

"Fachkräftesicherung für heute und morgen - Mitarbeiter finden und binden"

Die Premiere des Unternehmerabends im Ebersburger Ortsteil Weyhers war ein voller Erfolg.
Fotos: Carina Jirsch

11.09.2019 / EBERSBURG (RHÖN) - Es war der erste gemeinsame Unternehmerabend der Stadt Gersfeld und der Gemeinde Ebersburg und es war ein voller Erfolg. Über 120 Teilnehmer aus klein-und mittelständischen Unternehmen fanden den Weg zur Firma Baumgarten im Ebersburger Ortsteil Weyhers. Bei einem Vortrag von Dr. Valerie Müller vom Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung der deutschen Wirtschaft erhielten die Unternehmensvertreter zehn hilfreiche Tipps für den eigenen Betrieb, sowohl in der Gegenwart als auch in Zukunft, Mitarbeiter zu finden und zu binden.

Zu Beginn der Veranstaltung befand der erste Vorsitzende des mitorganisierenden Verein "Wir für Gersfeld" Mark Rehm: "Es ist schön, dass diese Zusammenarbeit mit der Gemeinde Ebersburg so gut funktioniert und so viele Interessierte gekommen sind." Die Ebersburger Bürgermeisterin Brigitte Kram stellte zudem klar, dass der Fachkräftemangel gerade im ländlichen Raum, aufgrund unterschiedlichster Faktoren wie Mobilität oder Familie und Beruf zu vereinbaren, die Zukunftsfrage schlechthin sei.

Unter dem Motto "Fachkräftesicherung für heute und morgen - Mitarbeiter finden und binden" stand der Vortrag von Dr. Valerie Müller. Mit ihren zehn Tipps sollten die anwesenden Unternehmer die neuen Methodiken im Bereich Mitarbeitersuche und Mitarbeiterbindung kennenlernen. In ihren zehn ausgearbeiteten Empfehlungen legte sie den Vertretern nahe, eine strategische Personalarbeit auszuüben: "Man muss immer wieder die derzeitige Lage analysieren und den Mitarbeitern etwas bieten, wie zum Beispiel Fortbildungen."

Zudem empfielt die Expertin, sich einer externen Unternehmensanalyse zu unterziehen, dadurch könne man einen ganz anderen Blick auf die Firma erlangen. Neben der Forderung nach Kreativität oder die Zusammenarbeit mit Headhuntern erkärte Dr. Müller zudem, welch eine Kraft selbstbewusstes Auftreten hervorrufen kann: "Es ist von enormer Bedeutung, ein starker und selbstbewusster Arbeitgeber zu sein, der auch auf einer Homepage und einem Social-Media Account durchaus neue Auszubildende anwerben kann." 

Im Anschluss an den Vortrag von Dr. Müller verwies auch der Gersfelder Bürgermeister Dr. Steffen Korell auf die große Bedeutung, zu agieren und nicht zu reagieren, um potenzielle Fachkräfte in die Region zu holen. Auch der in diesem Jahr gegründeten "Zukunftsstiftung Gersfeld-Ebersburg" mit ihrem ersten Vorsitzenden Jan Garlepp sind die Problematiken der Zukunft für die Region bekannt: "Uns ist wichtig, dass alle hier in der Region zusammenarbeiten, ob Verein oder Kommune, wir sind eine Art Bindeglied, um in der Region auch in Zukunft etwas bietem zu können." Im Anschluss konnten die Vertreter noch an acht Informationsinseln ungeklärte Fragen stellen und beantwortet bekommen. (Kevin Kunze)+++