Christopher Gärtner geht im Oktober

Kreis-CDU sucht einen neuen Geschäftsführer


Archivfoto: O|N

14.08.2019 / FULDA - Die Fuldaer CDU sucht schleunigst nach einem neuen Kreisgeschäftsführer. Christopher Gärtner, der seit Novemver 2016 hauptamtlich beim Kreisverband der Christdemokraten tätig ist, hört zum 31. Oktober dieses Jahres auf.

Nicht etwa, weil es Ärger oder Differenzen gegeben hätte, heißt es in einem Brief an die Parteimitglieder. Gärtner habe die Möglichkeit bekommen, als kaufmännischer Leiter zu einem Mittelständler, einem Mitglied der MIT, zu wechseln. "Das ist natürlich ein herber Verlust, denn es geht eine Schlüsselposition in unserer CDU. Aber wir wünschen Christopher nur das Beste und können nachvollziehen, dass man sich mit Anfang 30 beruflich weiterentwickeln möchte", schreibt Markus Meysner, der Landtagsabgeordneter und zeitgleich Kreisvorsitzender der CDU Fulda ist.

Er habe die Geschäftsstelle in schwierigen Zeiten neu aufgestellt, wichtige Impulse gesetzt und engagiert Wahlkämpfe auf Europa-, Bundes- Landes- und kommunaler Ebene mitverantwortet. Die Organisation von Besuchen und Terminen von Spitzenpolitikern sei immer nahezu perfekt gelaufen. Meysner weiter: Für diesen Einsatz, der über die Maße eines Geschäftsführers hinausging, möchte ich im Namen des Kreisverbandes danken."

Was muss ein Kreisgeschäftsführer können?

Die Ausschreibung für die frei werdende Stelle gibt da Aufschluss: Zunächst muss sich der/die Nachfolger(in) mit den Zielen, Überzeugungen und Werten der CDU identifizieren können. Weiterhin wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine Ausbildung nebst mehrjähriger Berufserfahrung verlangt.

Weiterhin soll der Nachfolger Gärtners kommunikativ und organisiert sein und Fähigkeiten in der strategischen Planung mitbringen. Dafür biete die CDU eine verantwortungsvolle Stelle mit vielfältigen Aufgaben in Sachen Organisation, Planung und Kommunikation des Kreisverbandes.

Der CDU-Kreisverband Fulda ist mit knapp 3.000 Mitgliedern der größte CDU-Kreisverband Hessens. Er verfügt über eine Geschäftsstelle mit moderner Infrastruktur und besteht aus 23 Stadt- und Gemeindeverbänden. (Julius Böhm) +++

Der Kreisvorsitzende der CDU, MdL Markus Meysner

Zu den Aufgaben des Kreisgeschäftsführers (Christopher Gärtner hier der zweite von rechts) gehört es auch, Besuche von Spitzenpolitikern wie hier Friedrich Merz zu planen und umzusetzen