1.938 neue Erstklässler

Staatliches Schulamt geht zuversichtlich ins neue Schuljahr

Die Anzahl der Schüler im Landkreis Fulda ist gestiegen
Symbolfoto: Pixabay

12.08.2019 / FULDA - Das staatliche Schulamt in Fulda konnte auf seiner Pressekonferenz positiv gestimmt in das beginnende neue Schuljahr 2019/2020 gehen. Dabei stach vor allem die Gesamtzahl der Schüler heraus. Denn im neuen Schuljahr besuchen 190 Schüler mehr, die Bildungsanstalten als im letzten Jahr. Die insgesamt 89 staatlichen Schulen in der Stadt Fulda und dem Landkreis können dabei in dieser Woche 1.938 neue Erstklässler begrüßen.

Zunächst stellte der Amtsleiter Stephan Schmitt heraus, dass sich im Vergleich zum Vorjahr die Anzahl der Schulen nicht verändert hat, erst in zwei Jahren wird eine der Grundschulen geschlossen. Dabei handelt sich um die Regenbogenschule in Schlitzenhausen, welche in diesem Jahr keine Erstklässler begrüßen durfte. Zudem befand Schmitt zufrieden: "Wir sind eine sehr attraktive Schulregion, andere Kollegen schauen schon manchmal neidisch auf unsere komfortable Situation."

Dennoch müsse manchmal auf kurzfristige Zwischenfälle reagiert werden. "Dabei greifen wir in der Regel auf Lehramtsstudenten, Pensionäre oder auf Teilzeitkräfte, die ihre Stunden aufstocken, zurück. Zum Glück müssen wir nicht als zu oft auf diese Möglichkeiten zurückgreifen", sagte Schmitt. Auch auf die Pensionierung einige Lehrkräfte sei man im Schulamt gut vorbereitet, erklärte Schmitt.

Und auch die einzelnen Dezernenten blickten zufrieden auf das neue Schuljahr. Vor allem die Zahlen der Grundschule sind im Vergleich zum letzten von 7.545 auf 7.716 gestiegen. Zudem stieg die Zahl in der Oberstufe um knapp 200 Schüler auf 1.067, dagegen ist die Zahl der Haupt- und Realschüler deutlich gesunken. Auch auf die Ganztagsangebote ist die besonders stolz. Denn 49 der 89 Schulen können eine Ganztagsbetreuung anbieten, dabei sagte die zuständige Dezernentin Gabriele Schramm: "Vor allem für die kleinen Schulen ist es oftmals schwierig, eine Ganztagsbetreuung anzubieten, dennoch haben wir schon viele Schulen in das System integrieren können." (Kevin Kunze) +++

Das staatliche Schulamt Fulda geht zuversichtlich ins neue Schuljahr.
Foto: Kevin Kunze