Einmalige Atmosphäre auf dem Monte Kali

3.000 Menschen rocken das Jubiläumskonzert von "music on top"

Zehn Jahre, zwei Bands ein Konzertabend
Fotos: Julissa Bär

12.08.2019 / NEUHOF - 3.000 Menschen aus nah und fern – ja sogar aus Teneriffa – sind am Samstag nach Neuhof gekommen. Sie alle wollten sich das Jubiläumskonzert des Kaliwerkes Neuhof-Ellers nicht entgehen lassen. Nach rund 30 Minuten Aufstieg feierten sie alle zehn Jahre "music on top" in 150 Metern Höhe auf dem Monte Kali.

Werksleiter Roland Keidel freute sich, auch im Jubiläumsjahr so viele Besucher begrüßen zu können. Bereits im Voraus kursierten Gerüchte, dass es sich bei diesem Konzert um das letzte dieser Form handeln wird. Keidel betonte jedoch, dass es derzeit noch keine endgültige Entscheidung gebe. Die Meinung der Besucher dazu war eindeutig: Die Konzertreihe "music on top" ist in jedem Jahr eine beliebte Anlaufstelle zum Feiern und Verweilen. Diese einmalige Atmosphäre mit Live-Musik und einem Blick über die gesamte Region wollen sich viele inzwischen nicht mehr nehmen lassen. Auf die Frage Keidels, ob die Besucher überhaupt noch Lust auf dieses Event hätten, applaudierten und bejahten sie diese lautstark.

Das verdeutlichte auch die Stimmung am Samstagabend: Die Vorband KultKlub heizte den Besuchern mächtig ein. Die jungen Musiker aus Fulda waren für viele der 3.000 Zuhörer die Überraschung des Abends. Mit Hits und einer klasse Performance zogen sie alle in ihren Bann und so verging die eine Stunde wie im Flug.

Hauptakt des Abends war "The Robbie Experience". Mario Nowack, ein bekanntes und beliebtes deutsches Double des britischen Sängers Robbie Williams ließ einen Hit auf den anderen folgen. Während es sich ein Teil der Zuhörer auf Decken gemütlich machte und der Musik lauschte, schwang der andere Teil vor der Bühne das Tanzbein. Mario Nowack gab mit seiner Band bis zum Schluss alles, doch auch die letzte Zugabe musste irgendwann einmal enden.

Während die Neuhofer Werksfeuer- und Grubenwehr den Abstieg mit Fackeln beleuchtete, packten die Besucher in Ruhe ihre Sachen zusammen und ließen das Spektakel "10 Jahre music on top" in 150 Metern Höhe hinter sich: Aber eins ist gewiss, an diesen Abend werden sie alle garantiert noch lange zurückdenken. (Julissa Bär) +++