Stromtrasse Wahle-Mecklar

Monteure ziehen Stromleitungen auf 70 Meter hohen Strommasten auf

Für diese Tätigkeit muß man schon Schwindelfrei sein
Fotos: Gerhard Manns

16.07.2019 / LUDWIGSAU - Damit der Strom auch zukünftig aus der Steckdose kommt, sind zurzeit Monteure der Firma Spie aus Ratingen dabei und ziehen die Stromleitungen auf die neuen Strommasten beim Tennet-Umspannwerk in Ludwigsau-Mecklar (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) auf und montieren auch die mächtigen Isolatoren.

Da wird dem Betrachter auf dem sicheren Erdboden schon beim Zuschauen schwindlig. Wie zu erfahren war, sind alle mit dieser nicht ungefährlichen Arbeit beschäftigten Monteure auf Schwindelfreiheit getestet. Auch die Sicherung der Arbeiter hat allerhöchste Priorität und alle sind mit Sicherungsgeschirr und Sicherungsleine gesichert. Es geht also voran beim Ausbau des rund 65 Kilometer langen hessischen Abschnitts der 380-kV-Höchstspannungsleitung Wahle-Mecklar. (Gerhard Manns) +++