"In the Middle of Nowhere"

"Haune-Rock ist so geil" - "Dicke Bäuche", Rappelkiste und prima Stimmung


Fotos: Hans-Hubertus Braune

12.07.2019 / HAUNETAL - "Haune-Rock ist so geil", ruft Christian Bergmann dem Publikum entgegen. Mit seiner Band Christian Bergmann und die Nordhessen Drei hat er den Auftakt beim Haune-Rock 2019 bestens hingelegt. Mit Country-Genres, auch Rock, Pop, Gospel und Rockabilly in bester Johnny Cash-Manier begeisterte die Band das Publikum. Da störte auch der leichte Regen nicht mehr. Echten Festivalgängern ist das Wetter eh egal, sie wollen Spaß haben und wissen, wie sie ihre Zelte vor dem Nass schützen.

Entsprechend viel los war auch am Donnerstagabend schon auf den Campingplätzen rund um das Festivalgelände. Die Fangemeinde des Haune-Rocks wächst und wächst. Und jedes Jahr gibt es Neuerungen. Eine große LED-Videowand steht neben der Bühne und das kulinarische Angebot mit Popcorn, Crepes oder Burger und so weiter wurde ebenfalls erweitert. Die große Cocktailbar mit leckeren Getränken lädt mit bestem Blick auf die Bühne ein.

"Zum dritten Mal machen die das erst?", fragt eine nette Frau, die zusammen mit der Christian Bergmann-Band erstmals in Odensachsen ist - obwohl sie dort entfernte Verwandte habe. "Echt klasse, wie sie das hier aufziehen. Das ist wirklich schön hier", sagt sie sichtlich beeindruckt. "Und das hier in the Middle of Nowhere. Bis ich Odensachsen mal gefunden habe und die ganzen Dörfer hier. Mauers und so weiter", erzählt sie, während sich die Bühne - und das Festivalgelände - füllt.

Nach dem grandiosen Erfolg im vergangenen Jahr sind sie in diesem Jahr auch wieder mit dabei: Die Herren des Männergesangvereins Wehrda. Unter der Regie der Chorleiterin Elena Töws zeigten sie, wie stimmungsvoll Chorgesang rüberkommen kann. Ob jung oder alt - das Publikum war einfach begeistert. Und welcher Chor kann schon von sich behaupten, dass einige junge Festivalbesucher vor der Bühne zum Chorgesang pogen? Dieses Mal waren auch einige Kollegen vom Partnerverein Concordia Langenschwarz dabei. "Sie wollten das einfach mal mitmachen. Sie waren einfach hin- und weg danach", erzählt der Erste Vorsitzendes des MGV später.

Zum Abschluss des Warm-up-Abends kam die "Haus und Hof-Band". Die Rappelkiste heizte wie gewohnt bestens ein, bevor Kult-DJ Andy (Möller) vom legendären Andy´s Discoteam in die erste Festivalnacht auflegte.

Wer Lust hat, es gibt an der Tageskasse noch Tickets - das Haune-Rock 2019 geht heute so richtig los. Weitere Infos im Internet unter der Adresse: http://www.haune-rock.de . (hhb) +++