SV Neuhof - FC Eichenzell 2:1 (0:0)

Ströder-Verletzung: Guter Test betrübt die Britannia

Roman Schad (l.) und der FC Eichenzell können trotz Niederlage auf einen guten Test gegen den SV Neuhof zurückblicken.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

11.07.2019 / NEUHOF - Der Fußball-Hessenligist SV Neuhof hat das Freundschaftsspiel gegen den Verbandsligisten FC Eichenzell mit 2:1 (0:0) für sich entschieden. Auf Seiten der Gäste zeigte man sich mit dem sportlichen Teil des Tests sehr zufrieden, die Verletzung von Abwehrspieler Tim Ströder in der Nachspielzeit drückte die Stimmung dann aber dennoch.

"Er wollte einen Ball klären und hat sich dabei die Bänder verletzt. Er ist mit dem Krankenwagen abtransportiert worden", berichtete Eichenzells Spielertrainer Heiko Rützel. Bei Ströder, der erst am Dienstag aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, geht Rützel von einem Bänderriss aus. Deutlich zufriedener zeigte er sich mit dem Spiel seiner Mannschaft, die gegen den Hessenligisten gut mithielt.

Besonders die erste Halbzeit hat es dem Trainer angetan: "Was wir da abgeliefert haben, war sehr gut." Offensivbemühungen des SVN wurden im Keim erstickt, weshalb das 0:0 zur Pause auch verdient war. Ebenso verdient war laut Rützel der Führungstreffer der Britannia, den Alexander Ganß sehenswert per Hacke nach Vorarbeit von Mikael Avanesian herbeiführte (60.). Durch einen Standard kamen die Hausherren jedoch zum Ausgleich, Branimir Velic war der Schütze (71.).

Erst in der Nachspielzeit sicherte sich das von Valentin Plavcic trainierte Team den Sieg, Neuzugang Baris Özdemir traf unmittelbar vor dem Abpfiff (90.). Neben dem Testspiel ist Rützel auch mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung, in dem er einen Umbruch moderieren muss, zufrieden: "Diese Woche sind wir komplett, dafür sind wir schon sehr weit. Wir werden auch wieder schlechtere Spiele haben, daran müssen wir jetzt arbeiten." (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

SV Neuhof: Dogus Albayrak - Petar Krastov, Marko Curic, Robert Sluka, Dominik Jacko, Gyorgi Zarevski, Vuk Vukelic, Ivan Mamusa, Leon Bräuer. Eingewechselt wurden: Tim Alain van der Waart van Gulik, Leutrim Mulgeci, Fabian Wozniak, Neven Vujica, Branimir Velic, Baris Özdemir, Luka Kurbasa.

FC Eichenzell: Marcel Röder - Roman Schad, Adrian Happe, Alexander Ganß, Mikael Avanesian, Aron Loui Jahn, Rudi Wasirow, Claudius Müller, Jonathan Müller, Benedikt Müller, Marius Gutberlet. Eingewechselt wurden: Tim Ströder, Heiko Rützel, Husseyin Aydarus, Dominik Schlag.

Schiedsrichter: Christoph Hein.

Tore: 0:1 Alexander Ganß (60.), 1:1 Branimir Velic (71.), 2:1 Baris Özdemir (90.). +++