8.000 Euro für Bad Salzungener Kinderhospiz

"Kicken für den guten Zweck" war ein voller Erfolg

Einige Spenden kamen beim "Kicken für den guten Zweck zusammen", sodass 8.000 Euro an das Kinderhospiz nach Bad Salzungen gehen.
Fotos: Privat

10.07.2019 / UNTERBREIZBACH - Der Benefizcup 2.0 der Schindler & Holtzhauer KG aus Vacha mit Unterstützung vom TSV Sünna stand unter dem Motto "Kicken für den guten Zweck". Gesammelt wurde für das Kinderhospiz in Bad Salzungen. Mehr als zwei Wochen nach der Veranstaltung ist auch bekannt, wie viel Geld gespendet wird: stolze 8.000 Euro.

Mit einem Firmencupturnier mit zehn Firmen und den Handballern des ThSV Eisenach, dessen unterschriebene Trikots für 500 Euro versteigert wurden, startete das Wochenende, das mit dem Gemeindecup fortgeführt wurde. Highlight des Wochenendes war das Spiel zwischen einer Rhönauswahl und der Traditionsmannschaft des SV Werder Bremen, welches die Hanseaten mit 7:1 gewannen. 800 Zuschauer sahen den früheren Bundesliga-Torschützenkönig Ailton, Ivan Klasnic und Oliver Reck live.

Dank aller Spender, Zuschauer, Kicker, Fans wurde eine Spendensumme von 8.000 Euro gesammelt, die an das Kinderhospiz nach Bad Salzungen übergeben wird. Die Spenden sind vorgesehen für Trauerarbeit im Kinder- und Jugendbereich, Eltern, die ihre Kinder verloren haben sowie Kinder, die ihre Eltern und Geschwister verloren haben. Es wird eine Kindertrauergruppe eröffnet wo die Kinder zur Reit- oder Hundetherapie gehen können, um ihre Trauer für kurze Momente zu vergessen. Die Spendenübergabe findet im Kinderhospiz Bad Salzungen statt. (pm/tw) +++

Der Torschützenkönig der Saison 2003/2004, Ailton, nahm sich viel Zeit für die Fans.