Hasan Celik übergibt Starterset

Neuer Hünfelder Sport-Coach rüstet fußballbegeisterte Flüchtlinge aus

Für Geflüchtete gab es nun neue Ausrüstung in Form von Trikots, Bällen und Toren.
Foto: Privat

10.07.2019 / HÜNFELD - Der neue Sport-Coach der Stadt Hünfeld, Hasan Celik, hat in der Unterkunft für Geflüchtete des DRK in Hünfeld ein Starterset für fußballbegeisterte Geflüchtete übergeben. Celik hat diese Aufgabe übernommen, nachdem er zuvor bereits in Ehrenberg als Sport-Coach tätig war. Celik war durch den Vorsitzenden des Sportkreises Fulda/Hünfeld, Harald Piaskowski, vorgeschlagen worden.

Das Starterset umfasst zwei komplette Sets Fußballkleidung in den Stadtfarben blau und weiß sowie weiß und blau. In Kürze, so hofft Celik, wird er auch einen Übungsleiter gewinnen können, der die fußballbegeisterten Geflüchteten anleiten wird. Geplant ist zunächst, dass die Bewohner der Unterkunft auf Freizeitturnieren an den Start gehen, damit sie Erfahrungen sammeln, um mittelfristig in Kontakt zu heimischen Fußballclubs eine Integration zu ermöglichen. Dabei steht der Sport-Coach den heimischen Vereinen als Vermittler und Kontaktperson zur Verfügung.

Neben der Sportbekleidung gab es auch Bälle und mobile Tore. Bereits bei der Übergabe wurde deutlich, dass die Fußballbegeisterung auch in den Herkunftsländern der jungen Geflüchteten sehr ausgeprägt ist. Sie konnten es kaum er-warten, mit den Bällen und Toren auf den Platz zu gehen. 

Auch aus Sicht von Sven Schütz, Sozialarbeiter beim DRK in den Unterkünften, bietet gerade der Sport sehr gute Möglichkeiten, den Kontakt zwischen den Geflüchteten und der Bevölkerung zu verbessern und weiter auszubauen. Wer das Team zu Freizeitturnieren einladen will oder Kontakt zu sportbegeisterten Geflüchteten sucht, kann sich an den Sport-Coach Hasan Celik, unter sportcoach-huenfeld@sk-fh.de oder 0177/4632773, wenden. (pm/tw) +++