Mehr Platz, neue Räume

Eröffnung der neuen Räumlichkeiten in der Kita Abenteuerland


Foto: Privat

12.06.2019 / GROßENLÜDER - Mit einem Tag der offenen Tür wurde die neu gestaltete, umgebaute und erweiterte Kindertagesstätte Abenteuerland in Großenlüder offiziell vorgestellt. Bevor für Kinder, Eltern und Gäste das Abenteuer mit einem großen Fest, vielen spannenden Aktionen, musikalischer Unterhaltung, leckerem Essen und Getränke und einer großen Tombola begann, wurden die neuen Räumlichkeiten offiziell eingeweiht und gesegnet.

Bürgermeister Werner Dietrich begrüßte die mehr als 100 Besucher in der neuen Kita, die Kindern und Betreuerinnen mehr Räume und mehr Möglichkeiten biete. In der zwölfmonatigen Bauzeit war die Einrichtung in Zusammenarbeit mit dem Architekten Markus Swoboda umfassend saniert, renoviert, umgebaut und erweitert worden. Mit dem neuen Anbau habe sich die Nutzfläche um ein Fünftel auf 535 m² erhöht, zusätzlich seien die bestehenden Räume, bis auf zwei neuwertige Sanitärräume, komplett überarbeitet, modernisiert und neu ausgestattet worden, d. h. neue Fußböden, Decken, Wände, Toiletten, Möbel, Heizungsanlage und Heizkörper, neue Technik mit neuer Alarm- und Schließanlage. Der Anbau besteht aus dem großen Spielflur, dem Büro der Leiterin sowie einem neuen Personal- und Differenzierungsraum.

Der U3-Bereich wurde ebenfalls so umgebaut, dass Schlafraum und Waschraum mit neuer Toilettenanlage den Anforderungen an eine gute Betreuung für die Kleinsten Kita-Kinder entspricht. Der neue Differenzierungs- und Therapieraum bietet Platz für eine individuelle Betreuung. Auf dem Außengelände wurde ein neuer Spiel- und Erlebnisturm errichtet.

Dietrich betonte, dass sich für die 82 Kinder mit den Um- und Ausbaumaßnahmen die Betreuungsqualität erheblich verbessert habe. Wichtig war ihm jedoch auch, notwendige Räume für das Personal zu schaffen und so den 12 Erzieherinnen bessere Arbeitsbedingungen zu bieten. Ihnen stehen jetzt wieder ein eigenständiger Personalraum und ein extra Büro für die Kita-Leiterin zur Verfügung. Erzieherinnen, Eltern und Kinder waren in die gesamte Planung des Umbaus miteinbezogen.

Die Kosten in Höhe von 540.000 Euro im Vergleich zu 2,7 Millionen Euro für einen Neubau an einem neuen Standort, sprächen auch heute noch für eine Sanierung der bestehenden Einrichtung, auch wenn die Einrichtung einer weiteren Gruppe hier nicht möglich ist. Er dankte vor allem auch den Erzieherinnen, Kindern und Eltern, die „während der gesamten Bauzeit so gut mitgezogen haben“, denn der Umbau erfolgte im laufenden Kindergartenbetrieb, was für alle Beteiligten eine große Herausforderung darstellte.

Auch Ortsvorsteher Jürgen Hübl freute sich, dass der seit 49 Jahren bestehende und für viele Kindergenerationen mit schönen Erinnerungen verbundene Standort bestehen bleibt. Glücklich über den enormen Zuspruch und die große Unterstützung zeigte sich die Leiterin der Kita Abenteuerland Hiltrud Ebert. Sie gab einen kurzen Einblick in die oft schwierige aber sehr erfolgreiche und von allen Seiten akzeptierte Umbauphase. Grußworte sprachen auch ihre Stellvertreterin Jasmin Vogel, die Vorsitzende des Elternbeirates Lena Vogel und Anne Ruhl für den Vorstand des Fördervereins. Begleitet und unterstützt von den Kita-Kindern und den Erzieherinnen segnete Pfarrer Joachim Hartel die Räumlichkeiten der Kita. (pm) +++