Nach kurzer Zeit unterbrochen

Benefizkonzert zugunsten von SMOG e.V. im Polizei-Bistro

Zwei Lieder spielte das Heeresmusikkorps mit voller Begeisterung - danach war Schluss
Fotos: Tobias Stübing

12.06.2019 / BAD HERSFELD - "Es ist gute Tradition, ein Gemeinschaftskonzert am Hessentag zu geben", begrüßte der Leiter des Heeresmusikkorps die Gäste im Polizei-Bistro am Dienstagabend. Es sollte ein schöner, musikalischer Abend mit Musik von drei Orchestern werden: das Landes-, Bundes- und Heeresmusikorchester waren bereit für ihren Auftritt. Kurz nach der Begrüßung und dem ersten Song dann aber die Nachricht: die Veranstaltung muss unterbrochen werden, da eine Unwetterwarnung herausgegeben wurde.  Die Gäste und das gesamte  Orchester mussten Schutzräume aufsuchen.

Traditionell sollte die Veranstaltung für einen guten Zweck stattfinden - in diesem Jahr für SMOG. Das Gewaltpräventionsprojekt unter diesem Namen heißt "Schule machen ohne Gewalt", wurde 1999 gegründet und zwei Jahre später auf Osthessen ausgedehnt. Erwin Maisch, Vorsitzender von SMOG, erzählt im OSTHESSEN-NEWS-Gespräch die Hintergründe des Benefizkonzertes: "Es ist wichtig, sich gegen Gewalt zu stellen und dies hier in der Öffentlichkeit kundzutun. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass jeder etwas dafür machen und somit die Arbeit unterstützen kann." Gegen 21:10 Uhr ging es für kurze Zeit weiter - zwei Lieder wurden gespielt - dann folgte der Abbruch für diesen Abend.

"Einmal im Jahr kommt diese Truppe musikalisch so zusammen. Das ist ein echtes Highlight", bedauert Erwin Maisch. "Aber das Wetter können wir nicht beeinflussen." So endete leider der musikalische Abend im Polizei-Bistro viel zu früh... (tst)+++