Offizielle Eröffnung nach Umbau

Fußball-Fest nach Polizei-Show: Stadion Oberau feierlich eingeweiht

Mit zwei Fußballspielen wurde am Dienstag das Stadion Oberau offiziell eröffnet. Im Bild: Landtagself (l.) und Ratsherrenelf Waldhessen (r.).
Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

12.06.2019 / BAD HERSFELD - Knapp acht Monate Bauzeit und rund 2,7 Millionen Euro teuer: Das Stadion an der Oberau, eines der Hessentags-Projekte in Bad Hersfeld, ist am Dienstagnachmittag offiziell eröffnet worden. Staatssekretär Dr. Stefan Heck (Hessisches Ministerium des Innern und für Sport) und Bad Hersfelds Erster Stadtrat Gunter Grimm weihten das runderneurte Stadion ein und übergaben es seiner Bestimmung.

Vor allem das Multifunktionsgebäude und die daran angrenzende Tribüne erstrahlen in den Fuldaauen in neuem Glanz. Bestreben war es, das Stadion in der Oberau in eine vielfältig nutzbare Sportstätte umzubauen und mit einem modernen Funktionsgebäude den Ansprüchen der heutigen Zeit gerecht zu werden. Vom Land Hessen wurde der Umbau mit rund einer Millionen Euro gefördert.

"Bei Projekten zu einem Hessentag oder besonderen Projekten unterstützen wir den Sport gerne auch in dieser Höhe", sagte Staatssekretär Dr. Stefan Heck, warum das Land eine solche Summe in das Stadion Oberau steckte. Auch wenn die offizielle Eröffnung am Dienstag erfolgte, die spektakuläre Polizei- und Sport-Show vom Pfingstsonntag war noch immer präsent. "Es ist schön, wenn ein Stadion mit zwei solchen Veranstaltungen eingeweiht werden kann", sprach Heck von einer gelungenen Premiere in der Oberau.

Auch Erster Stadtrat Gunter Grimm sprach von "Gänsehaut" beim Rückblick auf den Sonntag und freute sich, den heimischen Vereinen nun ein hochmodernes Gelände zur Verfügung zu stellen. "Wir wollen die Attraktivität steigern und dafür sorgen, dass Vereine mit ihrer Sportstätte werben können", erklärte Grimm die Sanierung des in die Jahre gekommenen Stadions. Erste Folgen seien auch schon zu spüren, denn mittlerweile würden drei Vereine statt bisher nur ein Klub die Oberau nutzen.

Neben den Fußballern der SG Festspielstadt/Spvgg. Bad Hersfeld, die kürzlich in die Kreisoberliga abgestiegen sind, und dem JFV Bad Hersfeld werden auch weitere Organisationen, wie Ruder- und Alpenverein, die neuerrichtete Sportstätte nutzen können. Landrat Michael Koch sprach von einem "atemberaubenden Tempo", in dem der Umbau vollzogen wurde und habe den Fortschritt der Sanierung von seiner täglichen Joggingstrecke aus verfolgen können. 

Eingerahmt war die offizielle Eröffnung, die von FFH-Moderatorin Julia Nestle moderiert wurde, durch zwei Fußballspiele. Um 14:30 standen sich in der Oberau zunächst eine Regionalauswahl und eine Flüchtlingsauswahl gegenüber, nach der Einweihung duellierte sich die Landtagself und die Ratsherrenelf Waldhessen. Zur zweiten Begegnung wurde der Spielball passenderweise aus der Luft von Fallschirmspringer eingeflogen. (the) +++