Grundlagen in Weyhers erlernt

Tischtennis-Talent Jannik Böhm ist Hessischer Meister

Jannik Böhm wurde bei den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften Meister seines Jahrgangs
Foto: Peter Krippendorf

03.06.2019 / GIEßEN - Am Wochenende fanden die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften im Tischtennis in Pohlheim bei Gießen statt. Hier spielen alljährlich die besten 228 Nachwuchsspieler, diesmal der Jahrgänge 2010 bis 2007, nach Mädchen und Jungen getrennt, ihre Jahrgangsmeister aus. Jannik Böhm aus Weyhers wurde hier Hessischer Meister. 

Jannik Böhm konnte den Jahrgang 2008 gewinnen. Mit 21:1 Sätzen setzte er sich suverän durch. Lediglich im Halbfinale gab er einen Satz gegen Dominik Kornelson (Eschersheim) ab. Das Endspiel gegen Moritz Klippert (Baunatal) ging klar mit 3:0 an ihn. Der Akteur des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell war während des Turnieres immer sehr konzentriert und allen Gegnern mental klar überlegen. 

Dieser Titelgewinn war der bisher wertvollste Titel, den Böhm erringen konnte. In dieser Saison stand er schon mit Florian Hans aus Marbach im Doppel ganz oben auf dem Treppchen bei Hessischen Meisterschaften, diesmal alleine. Jannik hat die Grundlagen des Tischtennis in Weyhers erlernt und trainiert regelmäßig auch noch in seinem Heimatverein. Er schlug in dieser Saison für die Maberzeller auf.

Er wird in der nächsten Saison für Marbach in einer Schüler-Hessenligamannschaft Schüler U15 an die Platten treten, zusammen mit den besten Hessen aus den Jahrgängen aus den Jahrgängen 2009 und 2010 Florian Hans und Ben Luca Köhler. Das Team wird komplettiert mit dem U13 Spieler Chris Urbancyk. (pm/tw) +++