POLIZEIREPORT

Mobile Tankstelle gestohlen - Alkoholisierter Rollerfahrer - Gartenliege gestohlen


Symbolbild: O|N

15.05.2019 / RHÖN - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

HAMMELBURG. Am Dienstag parkte ein 80-Jähriger, in der Zeit von 9:00 Uhr bis 10:00 Uhr, seinen VW-Caddy in der Würzburger Straße in  einer eingezeichneten Parkfläche. Als der Geschädigte  zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er einen deutlichen und frischen Unfallschaden an seiner linken Pkw-Seite fest. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schade zu kümmern. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Tel. 09732 / 906-0 entgegen.

HAMMELBURG. Ein Augenzeuge konnte am Dienstag, gegen 11:55 Uhr, beobachten, wie eine 84-jährige Opel-Fahrerin beim Vorbeifahren einen geparkten Pkw streifte. Die Fahrerin hielt daraufhin an, ihr Beifahrer begutachtete zunächst beide Fahrzeuge, und dann setzte sie ihre Fahrt fort, ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Unfallverursacherin konnte von einer informierten Streife nur kurze Zeit später angehalten werden. Es entstand ein Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen von rund 2.000 Euro. Die Frau muss sich nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten.

In Hand geschnitten

BAD KISSINGEN. Am Dienstagmittag kam es auf einer Baustelle im Stadtgebiet zu einem Betriebsunfall. Ein Bauarbeiter verletzte sich beim Sägen eines Holzbrettes die rechte Hand und erlitt eine Schnittwunde. Seine Kollegen leisteten vor Ort Erste Hilfe und verständigten den Rettungsdienst, der den Verletzten dann in die Handchirurgie einer Bad Neustädter Klinik einlieferte.

Unfallflucht am Behördenzentrum

BAD KISSINGEN. Im Laufe des Dienstags wurde ein, am Behördenzentrum im Luitpoldpark, geparkter Pkw BMW angefahren. Als der Fahrer und Halter am Dienstagabend wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, war die Fahrerseite erheblich beschädigt. Offensichtlich wurde der BMW durch ein Fahrzeug, das daneben einparkte, gestreift und dadurch beschädigt. Der Streifschaden verläuft über beide Fahrzeugtüren auf der Fahrerseite. Die Schadenshöhe liegt bei circa 5.000 Euro. Am Pkw BMW konnten Fremdlackspuren gesichert werden. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen hat Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen und bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um sachdienliche Hinweise.

Zusammenstoß mit Reh

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend, gegen 22.45 Uhr, befuhr ein Mazda-Fahrer die B 286 von Bad Kissingen kommend in Richtung Poppenroth. Etwa 300 Meter vor der Abzweigung zum „Klaushof“ kreuzte ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst und getötet. Am Pkw entstand ein Frontschaden von circa 900 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.

Motorrad beschädigt Fahrzeug und fährt weiter

BAD KISSINGEN. Auf dem Ostring beschädigte am Dienstag, gegen 17.50 Uhr, ein bisher unbekannter Motorradfahrer die rechte Beifahrertüre eines roten Nissan Micra. Die Nissan-Fahrerin befuhr den Ostring in Richtung Schlachthofkreuzung. Im Kreuzungsbereich zur Kissinger Straße musste sie bei Rotlicht an der Ampel auf der linken Fahrspur warten. Ein Motorradfahrer drängte sich zwischen den wartenden Fahrzeugen hindurch und streifte mit seinem Kofferanbau die Beifahrertüre des Pkw Nissan. Ohne sich um den Schaden von circa 500 Euro zu kümmern, fuhr der Motorradfahrer davon. Es wurden nun Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Unfallverursacher führen können.

Wildunfall

BAD BOCKLET. Am Dienstagabend, gegen 22:45 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2292 zwischen Unterebersbach und Steinach zu einem Wildunfall. Ein 36-jähriger Skoda-Fahrer stieß frontal mit einem Reh zusammen, welches die Straße von rechts nach links querte. Dabei wurde die komplette Front des Pkw Skoda beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Das Reh wurde bei dem Zusammenstoß getötet.

Wildunfall auf der Bundesstraße

BURKARDROTH. Auf der Bundesstraße B 286 von Burkardroth in Richtung Waldfenster erfasste am Dienstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, eine KIA-Fahrerin ein Reh. Das Fahrzeug wurde im Frontbereich beschädigt, das Tier verendete an der Unfallstelle. Der Schaden beläuft sich auf circa 800 Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Ölfass hinter dem Sportheim abgestellt

OERLENBACH. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erhielt die Mitteilung über ein 200-Liter-Fass, welches zur Hälfte mit einem Benzin-Wasser-Mischung gefüllt ist, das von einem bisher Unbekannten in der Zeit von Sonntagabend bis Dienstagnachmittag hinter dem Sportheim in Eltingshausen abgestellt wurde. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um Hinweise, die zum „Absteller“ des Fasses führen können, unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490. Es wurden Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen den Umweltschutz aufgenommen.

Mobile Tankstelle gestohlen


OBERLEICHTERSBACH. Am 14. Mai wurde angezeigt, dass in der Zeit seit dem 20. April bis dato von dem Gelände eines Schotterbetriebes eine mobile Tankstelle inklusive 500 Litern Diesel in einem Gesamtwert von etwa 2.000 Euro von unbekanntem Täter entwendet worden ist. Das Gelände ist offen und von verschiedenen Seiten frei, auch mit schwerem Gerät, zugänglich. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Bad Brückenau unter Telefon: 09741-6060.


Fahren ohne Pflichtversicherung

BAD BRÜCKENAU. Am 14.05.2019, gegen 15 Uhr, wurde in Bad Brückenau ein Pkw kontrolliert, an welchem Kurzzeitkennzeichen angebracht waren. Die Ermittlungen ergaben, dass diese schon abgelaufen und schon wieder auf ein anderes Kraftfahrzeug zugelassen worden waren. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, die Kennzeichen sichergestellt. Die Fahrzeugführerin aus dem Altlandkreis erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Pflichtversicherung und eines Verstoßes nach der Fahrzeugzulassungsordnung.


Alkoholisierter Rollerfahrer

WILDFLECKEN. Am Dienstag, kurz vor 19 Uhr, wurde auf der Rhönstraße in Oberbach ein 56-Jähriger mit seinem Roller (Mofa) kontrolliert. Dabei stellten die Beamten beim Rollerfahrer deutlichen Atemalkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Alko-Test ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Rollerfahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Da der Rollerfahrer noch ein Messer mitführte, für welches er kein berechtigtes Führungsinteresse nachweisen konnte, wurde dieses sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und zusätzlich eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Waffengesetz.


Gartenliege gestohlen

MELLRICHSTADT. Ein Mitarbeiter des Sonderpreis-Baumarktes in Mellrichstadt zeigte am Dienstag einen Ladendiebstahl an. Er hatte einen Mann dabei beobachtet, wie dieser sich zuerst Relax-Liegen vor dem Geschäft anschaute und anschließend ein Exemplar im Wert von knapp 20 Euro aus einer Gitterbox nahm, in seinen Pkw lud und ohne zu bezahlen in Richtung Thüringen davon fuhr. Den Beamten gegenüber konnte er Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen und ebenso das Kennzeichen wiedergeben. Die Halterabfrage ergab einen 51-Jährigen aus dem benachbarten Thüringen. Dieser wurde von der Streife an seinem Wohnanwesen aufgesucht. Nach anfänglichem Leugnen des Diebstahls, knickte der Thüringer nach geraumer Zeit ein und gab die Tat dann doch zu. Das Diebesgut wurde anschließend sichergestellt und an den Baumarkt zurückgegeben. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.


Unfallursache vermutlich Sekundenschlaf

HENDUNGEN. Am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn A 71 zwischen Bad Kissingen und Mellrichstadt. Dabei fiel eine 35-Jährige vermutlich in einen Sekundenschlaf und erwachte erst wieder, als sie bereits mit seitlich mit einem Lkw-Anhänger eines 56-Jährigen kollidierte. Glücklicherweise blieben beide Fahrer unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden diverse Karosserieschäden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde von ihrem Mann abgeholt, der Skoda wurde in Eigenregie abgeschleppt.


Unfallflucht angezeigt

UNSLEBEN. In der Zeit von 9 Uhr bis 9.50 Uhr parkte eine 73-Jährige ihren VW am Dienstag auf dem Kurzzeitparkplatz vor dem Dorfleben in Unsleben. Anschließend fuhr sie mit ihrem Pkw nach Hause zu ihrem Wohnanwesen zurück. Am Nachmittag stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug im vorderen Bereich stark beschädigt war. Da sie jedoch nach dem Besuch in Unsleben nicht weiter mit dem Pkw unterwegs war, kann der Schaden nur zur Abstellzeit vor dem Dorfladen entstanden sein. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen. +++