POLIZEIREPORT

Fußgänger angefahren- Fahrerflucht- Wildunfall


Symbolbild O|N

14.03.2019 / KREIS HEF-ROF - Auffahrunfall

BAD HERSFELD. Am 11.03.2019 um 07:50 Uhr befuhren ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus Haunetal und ein ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus der Ukraine hintereinander die B27 in aufsteigende Richtung entlang. Aufgrund erhöhtem Verkehrsaufkommen musste der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug stoppen. Der Lkw-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.


Fußgänger angefahren

PHILIPPSTHAL. Am 11.03.2019 um 11:45 Uhr hatte ein 30-jähriger Fahrer aus Räsa seinen Transporter  auf einem Parkplatz in Höhe einer Bäckerei geparkt. Beim Rückwärtsausparken übersah er den hinter seinem Transporter laufenden 81-jährigen Fußgänger aus dem Wartburgkreis. Dieser wurde von dem Fahrzeug erfasst, stürzte und wurde leicht verletzt. Es entstand kein Sachschaden.

 
Fahrerflucht

SCHENKLENGSFELD. Am 11.03.2019 um 12:20 Uhr befuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem Kleinbus die B62 aus Friedewald kommend in Richtung Sorga. Eine 41-jährige Pkw-Fahrerin aus Schenklengsfeld und eine 69-jährige Pkw-Fahrerin, ebenfalls aus Schenklengsfeld befuhren mit ihren Fahrzeugen die B62 aus entgegengesetzter Richtung. Dabei fuhr die 41-jährige Fahrerin hinter der 69-jährigen Fahrerin. Auf der Malomeser Brücke ordnete sich der unbekannte Verkehrsteilnehmer auf dem Linksabbiegerstreifen ein und bog von der B62 links auf den L3171. In diesem Moment bogen ebenfalls die entgegenkommenden Pkw-Fahrerinnen nach rechts auf die L3171 ab. Der unbekannte Verkehrsteilnehmer bog ab ohne die entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten Fahrerinnen vorbei zu lassen. Die 69-jährige Fahrerin musste dabei so stark abbremsen, dass die 41-jährige Fahrerin auffuhr. Es entstand ein Sachschaden  von ca. 1.500 Euro. Der unbekannte Verkehrsteilnehmer hielt nur kurz am rechten Fahrbahnrand an, fuhr dennoch nach wenigen Sekunden weiter. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld, Tel. 06621/932-0 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de – Onlinewache.

 
Wildunfall

SCHENKLENGSFELD. Am 11.03.2019 um 20:07 Uhr befuhr ein 53-jähriger Fahrer eines Kleinbusses die Hauptstraße von Dinkelrode in Fahrtrichtung Wüstfeld/Wippershain. Ein Reh überquerte von rechts nach links die Fahrbahn. Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Wild. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. 


Verkehrsunfall

BAD HERSFELD. Am 13.03.2019 um 11:35 Uhr fuhr ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus Polen, welcher sich offensichtlich durch sein Navigationsgerät fehlleiten ließ, fälschlicherweise von der Benno-Schilde-Straße in Richtung „An der Obergeis“. Beim Abbiegen in die Straße „An der Obergeis“ scherte der Lkw aus und streifte einen geparkten Transporter eines 22-jährigen Fahrers aus Lohfelden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.100 Euro.

 
Auffahrunfall

BAD HERSFELD. Am 13.03.2019 um 19:30 Uhr befuhren eine 52-jährige Pkw-Fahrerin aus Hohenroda und eine 21-jährige Pkw-Fahrerin aus Heringen in dieser Reihenfolge die B62 aus Sorga kommend in Richtung Friedewald. Aufgrund eines Fahrzeuges, welches auf dem rechten Fahrbahnrand mit Warnblinklicht stand, bremste die Fahrerin aus Hohenroda ab. Dies erkannte die Fahrerin aus Heringen zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

 
Zu schnell unterwegs

PHILIPPSTHAL. Am 13.03.2019 um 21:55 Uhr befuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer die L2604 aus Richtung Unterbreizbach kommend in Richtung Philippsthal. Im Bereich einer langgezogenen Linkskurve kam er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen den Lichtzeichenmast eines Bahnübergangs. Hierbei beschädigte er ebenfalls ein Hinweisschild und einen Schrankenmast. Es entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro. Der Fahrer entfernte sich anschließend zu Fuß in Richtung Philippsthal.. Nach Angaben eines Mitteilers handelte es sich um eine männliche Person mit Kapuzenjacke. Der Pkw war seit mehreren Monaten bereits außer Betrieb gesetzt. Weitere Hinweise bitte an die Polizei Bad Hersfeld, Tel. 06621/932-0 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de – Onlinewache. (pm) +++