Gastspiel in Ochsenhausen

Maberzell und Wang Xi wollen zum Abschluss siegen

Letzter Auftritt von Wang Xi für Maberzell: der TTC gastiert am Sonntag in Ochsenhausen.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

14.03.2019 / FULDA - Letzter Auftritt des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell: Am Sonntag (15 Uhr) gastiert der Tischtennis-Bundesligist im letzten Saisonspiel bei den TTF Ochsenhausen. Während die Gastgeber bereits als Tabellenerster für die Play-Offs qualifiziert sind, wird Maberzell die Saison auf dem fünften Platz beenden.

"Rein tabellarisch geht es um nichts mehr, aber sportlich schon", macht TTC-Vizepräsident Claus-Dieter Schad klar, dass das Gastspiel in Ochsenhausen keine Kaffeefahrt wird. Denn die gastgebenden Tischtennisfreunde stellen aktuell die beste Mannschaft des Landes und gehen als Tabellenerster in die nach der regulären Saison anstehenden Play-Offs. "Da ist jeder Spieler hochmotiviert", sagt Schad.

Während es für Ochsenhausen darum geht, sich für die Play-Offs das letzte Rüstzeug zu holen, will der TTC im lezten Auftritt einen letzten guten Auftritt auf den Center Court bringen. "Wir sind mit unserer Saison, gerade in der Rückrunde, absolu zufrieden", spricht Schad trotz verpasster Play-Offs von einer guten Saison Maberzells, das vor der Saison den Abgang von Leistungsträger Jonathan Groth kompensieren musste.

Für ihn holte der TTC den jungen Kroaten Tomislav Pucar. "Er hat sich zu einem echten Glücksfall entpuppt und muss nur noch ein bisschen an Routine dazu gewinnen", sagt Schad über den Angreifer, der sich rasch zu einem Liebling der Fans entwickelt hat. Für Wang Xi wird das Spiel in Ochsenhausen hingegen der letzte Auftritt im TTC-Trikot sein. Nach elf Jahren in Maberzell wird der 35-Jährige in der neuen Saison für Grünwettersbach aufschlagen. (the) +++