Firmen-News

Das Autohaus Renault Enders stellt den generalüberholten Kadjar vor

Der Kadjar in seiner Neuauflage zieht die Blicke auf sich.
Fotos: Hendrik Urbin

13.01.2019 / FULDA - Heckenhoch ging's her am Freitagabend auf der traditionellen Autohaus-Fastnacht bei Renault Enders, doch von Katerstimmung war am Samstagmittag nichts zu spüren. Im Gegenteil: Bei der Vorstellung des generalüberholten Renault Kadjar herrschte professionelle Betriebssamkeit, und viele Interessierte waren schon am frühen Morgen gekommen, um sich das neue Modell mal anzusehen.
Es ist nicht unüblich, dass die Medienvertreter bei Autopräsentationen mit zentnerschwerem Pressematerial versorgt werden, wo auf alle möglichen Vorzüge des Wagens hingewiesen wird. Bei Renault Enders ist das angenehm anders und unprätentiös. Der neue Kadjar steht einfach im Verkaufsraum und spricht für sich selbst.
"Als der Wagen vor etwa drei Jahren auf den Markt kam, ist er richtig eingeschlagen und mittlerweile eine ganz wichtige Stütze in unserem Portfolio", erklärt Autohaus-Geschäftsführer Roland Simon. Beim neuen Kadjar seien Diesel- und Benzinmotoren auf den neuesten Stand gebracht worden, es gebe neue Features, und überhaupt sei das Auto einem gründlichen Faceliftig unterzogen worden.
"Mit 22.490 Euro startet der Verkaufspreis", ergänzt Verkaufsleiter Alexander Bohl", das ist recht preisgünstig." Die PS-Zahl reiche von 115 bis 160. Und Simon und Bohl sind sich einig: "Der Renault Kadjar ist bequen, komfortabel und sicher. Eine richtige Familienkutsche eben." (mw) +++