Fünf Verletzte

Unachtsamkeit im Stau: vier Autos beteiligt

Bei einem Auffahrunfall auf der A 4 sind vier Fahrzeuge miteinander kollidiert. Fünf Personen wurden verletzt.
Foto: TVnews-Hessen

11.01.2019 / BAD HERSFELD - Gegen 15 Uhr hat sich am Freitagnachmittag ein folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 4, zwischen den Anschlussstellen Friedewald und Bad Hersfeld, ereignet. Infolge eines Pannenfahrzeuges auf dem rechten Fahrstreifen kam es zu einem Rückstau auf beiden Fahrstreifen. Ein 29-jähriger Fahrzeugführer aus Erfurt bemerkte die bremsenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf das vor ihm fahrende auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug wiederrum auf den nächsten Pkw aufgeschoben.

Insgesamt wurden bei dem Unfall fünf Insassen verletzt und ins Klinikum Bad Hersfeld sowie Rotenburger Krankenhaus gebracht. Die an der Unfallstelle auslaufenden Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr Bad Hersfeld abgebunden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 31.000 Euro. Aufgrund der zweieinhalbstündigen Vollsperrung staute sich der Verkehr auf circa 15 Kilometer zurück. (pm) +++